Home » Alle News, Herren News

Simon Maurberger ist immer noch überrascht über die Sölden-Nominierung

© Gerwig Löffelholz / Simon Maurberger (ITA)

© Gerwig Löffelholz / Simon Maurberger (ITA)

Sölden – Der junge Südtiroler Simon Maurberger, Jahrgang 1995, kann sein Glück immer noch nicht fassen. Der Angehörige des italienischen C-Kaders von Ivan Nicco und Nello Vicenzi, hat am Rettenbachferner sein Weltcupdebüt gefeiert und eine gute Leistung gezeigt.

Auch wenn er sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren konnte, sammelte er viele neue Erfahrungen. Der Ahrntaler erzählt, dass die Show, das Fernsehen und das Sich-messen mit den Großen des Skisports für ihn einmalig waren. Über das Rennen selbst erzählt „Maubi“, dass es hart war, die Skier ratterten und alles es trotzdem in allem eine schöne Erfahrung war, die er nicht missen wolle. Große Emotionen waren auch vorhanden, genauso wie der eiserne und große Wille, das Erlebte erneut zu erleben.

Als er sich mit der hohen Startnummer 67 ins Renngeschehen stürzte, hatte der 19-Jährige nur ein Ziel und das war das Bleiben im Kurs. Die Technik war nicht so wichtig, er kämpfte bis zum Schluss. Ein Vorteil der Startnummer war es, dass er die erste Gruppe mit Ruhe anschauen konnte. Und was das Rennen im Ötztal betrifft, hat er sich eine Nominierung gar nicht erwartet. In diesem Sommer hat er oft mit den Vertretern des azurblauen A-Kaders mit trainiert. Hier fiel er durch seine gute Technik und seinen soliden Stil auf. „Diesen Sommer habe ich gute Läufe gezeigt, mehr im Torlauf als im Riesentorlauf. Aber diese Nominierung bleibt eine sehr große Überraschung. Ich dachte nie an einen Start in Sölden“, erzählt Maurberger.

Der Südtiroler Skirennläufer, ohne Zweifel ein talentierter und topmotivierter Jungspund, weiß noch nicht, ob er in Levi dabei sein wird. Sportdirektor Massimo Rinaldi ließ ihm jegliche Tore offen, sei es bei den Einsätzen im Europa- als auch im Weltcup. Das gab Rinaldi am Freitag während der Pressekonferenz bekannt. Sei es wie es ist, der Ahrntaler hat eine sehr gute Fahrt gezeigt und kann erhobenen Hauptes den Skiort im Ötztal verlassen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.