Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup

Simone Wild gewinnt Europacup-Riesenslalom in Andalo

© Kraft Foods / Simone Wild

© Kraft Foods / Simone Wild

Andalo – Die Schweizerin Simone Wild kann sich freuen. Sie gewann den heutigen Riesentorlauf im Europacup, der in Andalo ausgetragen wurde. Die Eidgenossin brauchte für ihren Erfolg auf italienischem Schnee eine Zeit von 2.15,03 Minuten. Zweite wurde die ÖSV-Dame Elisabeth Kappaurer (+0,24). Die auf Rang drei fahrende Trysil-Siegerin Kristin Lysdahl aus Norwegen riss schon 1,34 Sekunden und daher einen Respektabstand auf die triumphierende Wild auf.

Zweitbeste Österreicherin wurde Katharina Gallhuber (+1,50) auf Platz vier. Auf Position fünf und sechs fuhren mit Mélanie Meillard (+1,76) und Camille Rast (+2,05) zwei aufstrebende Swiss-Ski-Vertreterinnen und Teamkolleginnen Wilds. Hinter dem eidgenössischen Duo klassierte sich eine weitere ÖSV-Athletin, nämlich Katharina Liensberger (+2,30), auf Rang sieben.

Die italienische Skirennläuferin Nicole Agnelli (+2,37) schwang als Achte ab. Dahinter reihte sich erneut eine sehr junge Schweizerin ein. Vanessa Kasper büßte auf ihre siegreiche Mannschaftskollegin 2,53 Sekunden ein. Estelle Alphand aus Frankreich teilte sich mit der weltcuperfahrenen Maren Wiesler aus Deutschland (+je 2,54) den zehnten Rang.

Morgen geht es in Andalo weiter. Allerdings wird dann ein Slalom ausgetragen. Für die Europacup-Riesenslalomspezialistinnen heißt es etwas warten. Am 16. Januar 2017 wird in Zinal, gelegen in der Schweiz und bekannt als Trainingslager, die nächste Entscheidung stattfinden.

Offizieller FIS Endstand: Europacup-Slalom der Damen in Andalo

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.