Home » Alle News, Damen News, Top News

Ski Weltcup Auszeit: Mikaela Shiffrin nimmt sich Zeit zum Trauern

Ski Weltcup Auszeit: Mikaela Shiffrin nimmt sich Zeit zum Trauern

Ski Weltcup Auszeit: Mikaela Shiffrin nimmt sich Zeit zum Trauern

Vail – Aufgrund des plötzlichen Ablebens ihres Vaters Jeff geht Mikaela Shiffrin bei den nächsten Ski Weltcup Rennen nicht an den Start. Das teilte der US-Skiverband am gestrigen Abend mit. Die 24-Jährige werde derzeit in ihrem Heimatstadt Vail im Bundesstaat Colorado bleiben.

Der Vater der Skirennläuferin starb am Sonntag im Alter von 65 Jahren; am gleichen Tag flog die 24-Jährige mit ihrer Mutter heim. Am Wochenende stehen in Garmisch-Partenkirchen zwei Speedrennen an. Eine Woche danach werden im slowenischen Maribor ein Riesentorlauf und ein Slalom ausgetragen.

Aktuell führt Shiffrin die Gesamtweltcupwertung souverän an. Auch in Bezug auf die kleinen Kristallkugeln könnte sie mehrere gewinnen. Aber das ist derzeit nebensächlich.

Die Anteilnahme bei Gegnerinnen und Freunden ist erwartungsgemäß groß. Viele Fans haben der US-Amerikanerin in Kommentaren ihr Beileid und ihrer Familie und ihr in den schweren Stunden viel Kraft gewünscht. Wendy Holdener schrieb etwa, dass das Ganze herzzerreißend sei. Die Schweizerin wünscht ihrer Konkurrentin Kraft, den Verlust des geliebten Vaters bestmöglich zu verarbeiten. Ilka Stuhec aus Slowenien tut es so leid, drückte ihr tiefstes Beileid aus und erwähnte, dass Worte das nicht beschreiben können.

Bei Instagram antworteten Felix Neureuther, Maria Höfl-Riesch, Viktoria Rebensburg, Petra Vlhová und Lindsey Vonn. Alle eint die Anteilnahme und die Beileidsbekundung im Hinblick auf den Tod von Shiffrins Vater.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: bluwin.ch, www.news.de

Anmerkungen werden geschlossen.