19 Oktober 2021

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!
Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Sölden – Am Rettenbachferner beginnt der Olympiawinter 2021/22. Die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer starten mit je einem Riesentorlauf in die neue Saison. Das erste Rennen, das im Ötztal über die Bühne geht, hat eine lange Tradition. Der frühere DSV-Athlet Felix Neureuther findet es nicht mehr zeitgemäß, so früh in den Winter zu starten. Die Corona-Pandemie ist nach wie vor tonangebend; und selbst wenn Fans wieder zugelassen sind, gibt es die 3G-Regel, die es zu beachten gilt. Nicht geimpfte Ski-Asse dürfen nicht in Lake Louise starten. Bei den Olympischen Winterspielen in China geht ohne verpflichtende Impfung auch nichts.

Das Team Austria, welches wir in Sölden am Start sehen werden, besteht aus: Stephanie Brunner, Franziska Gritsch, Ricarda Haaser, Katharina Huber, Katharina Liensberger, Elisa Mörzinger, Stephanie Resch, Ramona Siebenhofer, Katharina Truppe, Stefan Brennsteiner, Manuel Feller, Patrick Feurstein, Lukas Feurstein, Raphael Haaser, Maximilian Lahnsteiner, Roland Leitinger, Matthias Mayer, Dominik Raschner und Marco Schwarz. Vincent Kriechmayr, seines Zeichens frischgebackene Sportler des Jahres, hat sich gegen einen Einsatz entschieden.

Im Vorjahr waren die ÖSV-Asse mit dem Saison Opening am Rettenbachferner alles andere als zufrieden. Bei den Damen gab es als bestes Resultat den 15. Platz zu verbuchen; bei den Herren landete der beste rot-weiß-rote Athlet nur auf Position 17. Die großen Favoriten am Wochenende sind andere, unter anderem Marta Bassino, Lara Gut-Behrami, Mikaela Shiffrin, Henrik Kristoffersen, Alexis Pinturault und Marco Odermatt, um einige zu nennen. Lucas Braathen und Sofia Goggia feiern ein Comeback.

Der Weltcup ist ausgeglichener denn je. Wenn wir das Parallel-Rennen in Lech/Zürs ausklammern, gibt es in jeder der vier Disziplinen gleich viele Rennen. In Kitzbühel gibt es keinen Super-G, in Garmisch-Partenkirchen sehen wir anstatt zwei Slaloms anstelle der Abfahrt. Das Nachtspektakel auf der Schladminger Planai ist sicher, und für die Kombination gibt es keinen Platz mehr. Es ist gut möglich, dass beim saisonalen Höhepunkt in Peking der letzte Kombibewerb überhaupt ausgetragen wird. Durch den fairen Kalender gibt es mehr Kandidaten auf die große Kristallkugel. Schwarz hat Chancen wie seine ÖSV-Kollegen Mayer und Kriechmayr. Die Wikinger-Delegation um Kilde und Kristoffersen wollen genauso angreifen wie Titelverteidiger Pinturault, Paris, Feuz, Zubcic, Noël. Bei den Frauen befindet sich Petra Vlhová in der Rolle der Gejagten. Bassino, Goggia, Gut-Behrami, Gisin und Holdener (wenn ganz gesund) werden genauso wie Liensberger und last but not least Shiffrin die Jagd aufnehmen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner     

Quelle: laola1.at

Verwandte Artikel:

Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden
Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden

Sölden – Der französische Skirennläufer Clément Noël, der gerade von seinem langen Südamerika-Trip heimgekehrt ist, wird beim Riesentorlauf in Sölden, der am 23. Oktober über die Bühne geht, nicht dabei sein. Er blickt zwar auf sehr gute Bedingungen in Argentinien zurück, will aber besonders vorbereitet sein, wenn mit dem Heimrennen in Val d’Isère am 11.… Slalom-Olympiasieger Clément Noël verzichtet auf einen Start in Sölden weiterlesen

Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen
Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen

Semmering – Die Fragestellung, ob die Wintersportwelt aufgrund der gegenwärtigen Energiekrise auf Flutlicht-Events verzichten soll, ist in aller Munde. Eine richtige Antwort kann oder will vielmehr noch keiner geben. Inzwischen bereitet man sich am Semmering auf den Nachtslalom der Damen vor. Neben dem Riesentorlauf am 28. Dezember werden am Folgetag Mikaela Shiffrin, Wendy Holdener, Katharina… Am Semmering glaubt niemand an eine Absage des Nachtslaloms der Damen weiterlesen

Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23
Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23

Lenzerheide – Wenn am 23. Oktober in Sölden der erste Riesentorlauf der neuen Saison auf dem Programm steht, werden wir auch den Schweizer Gino Caviezel in der Startliste finden. Er fiebert dem Auftaktrennen am Rettenbachferner natürlich entgegen. Er hat in der letzten Zeit viel im Kraftraum und auch mit seinem Bruder Mauro gearbeitet. Beide Brüder… Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten
Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten

Oslo/Zürich – Zwischen dem norwegischen Skiverband und der FIS schwelt ein Streit. Präsidentin Tove Move Dyrhaug hat beschlossen, alle Treffen abzusagen, bei denen russische oder weißrussische Vertreter anwesend sind. In Zürich finden in dieser Woche über 60 unterschiedliche FIS-Meetings und –Seminare statt. So werden sich Komitees in verschiedenen Disziplinen treffen, um Entscheidungen hinsichtlich der bevorstehenden… Norwegischer Skiverband verneint nach wie vor etwaiges Startrecht von russischen Athletinnen und Athleten weiterlesen

Johannes Strolz würde gleich zwei Mal nominiert. Neben „Sportler des Jahres“ steht er auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ zur Wahl.
Johannes Strolz würde gleich zwei Mal nominiert. Neben „Sportler des Jahres“ steht er auch in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ zur Wahl.

Am 5. Oktober werden im Rahmen der 26. LOTTERIEN Sporthilfe-Gala Österreichs Sportlerinnen und Sportler des Jahres ausgezeichnet. Erstmals ist die größte heimische Sport-Charity-Veranstaltung in der Wiener Stadthalle zu Gast, ORF 1 überträgt live. Die Bestplatzierten in diversen Kategorien wurden nun bekanntgegeben. Wahlberechtigt waren die Mitglieder von Sports Media Austria, die Vereinigung Österreichischer Sportjournalistinnen und Sportjournalisten.… Wer wird Österreichs Sportler des Jahres: Matthias Mayer, Johannes Strolz oder David Alaba weiterlesen