Home » Alle News, Damen News, Top News

Ski Weltcup Levi: Corona Alarm im schwedischen Team

Trainer Christian Thoma wurde positiv auf Covid-19 getestet (Foto: © Skidor.com)

Trainer Christian Thoma wurde positiv auf Covid-19 getestet (Foto: © Skidor.com)

Das schwedische Damen Nationalteam wurde bei ihrer Ankunft in Levi auf den Corona-Virus geprüft. Dabei wurde der Trainer der schwedischen Damen, Christian Thoma aus Südtirol, positiv auf Covid-19 getestet und umgehend isoliert. Dies gab am Mittwoch Nationalmannschaftsmanger Lars Melin bekannt.

Lars Mellin, der mit Christian Thoma anreiste, aber negativ getestet wurde, ist unter Quarantäne gestellt. Der restliche Kader, inkl. Betreuer und Techniker wurden negativ getestet.

Lars Mellin: „Wir haben das Team informiert. Christian Thoma hat keine Symptome und fühlt sich gesund. Natürlich wird uns Christian auf der Piste und bei den Ski Weltcup Rennen fehlen, aber das Slalom-Team ist gut vorbereitet und freut sich auf die Slalomrennen am Wochenende.“   

Das „Drei Kronen Team“ hat sich seit der Sommersaison konsequent an die Vorgaben und Hygienemaßnahmen gehalten. Am Tag vor der Abreise nach Finnland wurde ein Antigen-Test durchgeführt, der negativ war.

Lars Mellin: „Wir haben Routinen, bei denen wir jeden Morgen die Temperatur und die Anzeichen von Symptomen überprüfen. Auch Christian Thoma hat dieses Protokoll befolgt, aber überhaupt keine Symptome gezeigt. Christian muss sich nun die Rennen aus der Isolation anschauen. Für den Rest des Teams geht die Vorbereitung in Finnland planmäßig weiter. Für Donnerstagmorgen ist ein Training angesetzt, aber natürlich werden wir erneute Tests durchführen.“

Quelle: skidor.com

 

Offizielle FIS Pressemitteilung
Informationen Levi: Covid-19 positiver Fall

Wir möchten Sie darüber informieren, dass heute eine Mitarbeiter der schwedischen Damen-Delegation positiv auf Covid-19 getestet wurde.

Die finnischen Gesundheitsbehörden nahmen nach einem positiven Testergebnis Kontakt mit der FIS Event Task Force auf, und die Person wurde sofort in Isolation gebracht. Nach der Meldung des positiven Testergebnisses wurde ein weiteres Mitglied des schwedischen Teams wegen einer möglichen Ansteckung unter Quarantäne gestellt. Das schwedische Team stand nicht in Kontakt mit dem Charterflug, der heute Nachmittag in Kittilä ankam. Die FIS Event Task Force überwacht die Situation.

Die FIS wird alle weiteren Informationen bezüglich der Wettkämpfe mitteilen, sobald sie bekannt sind.

Anmerkungen werden geschlossen.