2 Dezember 2021

Ski Weltcup News: Fritz Dopfer verstärkt Experten-Team bei Eurosport

Ski Weltcup News: Fritz Dopfer verstärkt Experten-Team bei Eurosport
Ski Weltcup News: Fritz Dopfer verstärkt Experten-Team bei Eurosport

Das Experten-Team von Eurosport für die Olympischen Winterspiele Beijing 2022 erhält weiteren Zuwachs. Ski-Alpin-Star Fritz Dopfer, Vize-Weltmeister im Slalom 2015, verstärkt das Team mit seiner Expertise und den noch frischen Eindrücken aus seiner aktiven Karrieren. Dopfer ist bereits im Ski Weltcup on-air und begleitet die „Road to Beijing“ am Eurosport-Mikrofon.

Fritz Dopfer feiert seine Premiere als Eurosport-Experte an diesem Wochenende, wenn er gemeinsam mit Guido Heuber die Rennen der Ski Weltcup Männer aus Beaver Creek kommentieren wird. Gerade einmal fünf Hundertstelsekunden fehlten Dopfer in Sotschi 2014 zur olympischen Bronzemedaille im Slalom. Ein Jahr später sicherte er sich Slalom-Silber bei der WM – passenderweise in Beaver Creek.

„Ich bin total stolz, ein Teil des Teams Eurosport zu sein. Eurosport und der alpine Skirennsport gehören seit vielen Jahren zusammen – deshalb verspüre ich ein vertrautes Gefühl. Der alpine Skirennsport ist meine absolute Leidenschaft. Diese Leidenschaft möchte ich einbringen, um den Fans an den Bildschirmen die Faszination, den Nervenkitzel und die Spannung zu vermitteln, die das Unvorhersehbare in den Rennen bereithält. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen bei Eurosport freue ich mich auf viele spannende und mitreißende Wintersport-Momente“, sagt Dopfer.

Gernot Bauer, Head of Sports bei Eurosport Deutschland, freut sich über die namhafte Verstärkung: Mit Fritz Dopfer konnten wir einen der besten deutschen Skifahrer der letzten zehn Jahre für unser Team gewinnen. Gegen viele der aktuellen Stars ist er noch selbst gefahren und kennt deren Tricks und Besonderheiten rund um die Rennen bestens. Außerdem hat er das Gespür für die Feinheiten in der Analyse und weiß aus eigener Erfahrung, wo und warum entscheidende Hundertstel gewonnen oder verloren wurden. Insgesamt unterstreicht die Zusammenarbeit mit Fritz unseren Anspruch, auch bei den Olympischen Spielen in Peking mit dem am besten aufgestellten Team an Expert:innen an den Start zu gehen.“

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Pressemitteilung: Eurosport.de

Verwandte Artikel:

Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden (Foto: © HKR Kitzbühel)
Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden (Foto: © HKR Kitzbühel)

Mit der Widmung einer Gondel der Hahnenkammbahn wurden Aleksander Aamodt Kilde (29) und Fritz Strobl (49) am Samstag, dem 13. August, in Kitzbühel für ihre Triumphe auf der Streif neuerlich geehrt. Natürlich bekam jeder seine eigene verliehen. Sport verbindet Generationen – so auch am Samstag in Kitzbühel. Mit Aleksander Aamodt Kilde (29) und Fritz Strobl (49) wurden zwei Abfahrtssieger gefeiert,… Hahnenkamm News: Gondel-Verleihung für zwei Abfahrts-Helden weiterlesen

Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee (Foto: © Cornelia Hütter / Instagram)
Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee (Foto: © Cornelia Hütter / Instagram)

Saas-Fee – Die österreichischen Speeddamen Stephanie Venier, Cornelia Hütter, Tamara Tippler, Mirjam Puchner und Christine Scheyer trainieren gegenwärtig noch am Gletscher von Saas-Fee. Hütter wagte sogar den Sprung in den Gletscherbach; beinahe kann man von uneingeschränkter Tiefenentspannung sprechen. Das Trainingslager in der Schweiz geht in Kürze zu Ende. Die zwei Mannschaftskolleginnen Ramona Siebenhofer und Nadine… Cornelia Hütter taucht in den Gletscherbach von Saas-Fee weiterlesen

Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren
Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren

Moûtiers/Ushuaia – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Alexis Pinturault fliegt in Kürze nach Südamerika. Die Trainingseinheiten können nach einer zweijährigen coronabedingten Pause wieder in Ushuaia stattfinden. Im Alter von 31 Jahren flog der Athlet der Equipe Tricolore bereits fast 15-mal ans andere Ende der Welt; zuerst mit seinem Heimatverein, dann mit den Kadern und dann… Alexis Pinturault wird zunächst alleine die französischen Farben in Argentinien repräsentieren weiterlesen

Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gio Auletta)
Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gio Auletta)

Cuneo – Die italienische Skirennläuferin Marta Bassino gab einer piemontesischen Regionalfernsehanstalt ein Interview. Sie erzählte, dass sie im Verlauf des gegenwärtigen Sommers wenig Ski gefahren sei, sich aber bereit fühle. So blickt sie optimistisch auf das bevorstehende Trainingslager in Südargentinien; die Bedingungen werden wirklich gut sein. Die azurblaue Riesenslalomspezialistin ist vor zwei Jahren mit ihrem… Marta Bassino hofft auf fünf intensive Trainingswochen in Argentinien weiterlesen

Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview (Foto: © Lara Colturi / Privat)
Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview (Foto: © Lara Colturi / Privat)

Ushuaia – Wie viele andere Skirennläuferinnen und -läufer auch bereitet sich die italienische Teenagerin Lara Colturi, die seit einigen Monaten für Albanien an den Start geht, auf den neuen Winter vor. Überdies wusste sie mit gar einigen Siegen bei FIS-Rennen zu überzeugen. Ohne Zweifel kann die junge Athletin als Rohdiamant oder Ski-Juwel bezeichnet werden. Wir… Rohdiamant oder Ski-Juwel: Lara Colturi im Skiweltcup.TV-Interview weiterlesen