26 April 2011

Ski Weltcup V.I.P. News: 26. April 2011 – Der Blick hinter die Kulissen

© Gerwig Löffelholz / Tanja Poutiainen
© Gerwig Löffelholz / Tanja Poutiainen

Auch für Tanja Poutiainen hat jetzt die schönste Zeit des Jahres begonnen. Über Twitter teilte Sie ihren Fans mit: „Wieder einmal ist eine Saison vorbei. Im Oktober startet der Weltcup und ehe man sich versieht ist wieder März und alles vorbei. Aber jetzt ist endlich Urlaub und das ganz ohne Zeitplan“ Wir wünschen gute Erholung und freuen uns trotzdem schon heute auf die Wintersaison 2011/12. 

Bei weitem nicht so happy war am Dienstag die französische Speed Spezialistin Marie Marchand-Arvier. Der 28-Jährigen wurde ihre Tasche entwendet. „Irgendjemand hat mir meine Tasche gestohlen. Es waren viele wichtige Sachen drinnen. F…!“ Bleibt zuhoffen das Marie wenigstens die wichtigsten Sachen wieder bekommt. 

Der französische Slalom Spezialist JulienLizeroux verbrachte das Osterwochenende in La Plagne und lies sich dort im Hotel Carlina verwöhnen. Neben Erholung und Wellness stand auch eine Party in Val d’Isere bei Ingrid Jacquemod, die am Saisonende ihren Rücktritt vom aktiven Rennsport erklärte, auf dem Programm. Auf der Feier war unter anderem auch Technikerin Anne-Sophie Barthet vertreten.  

Ihren 30. Geburtstag feierte am gestrigen Ostermontag die Schwedin Anja Pärson. Auch die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon hatte am Montag ihren Ehrentag. Sie feierte in bester Urlaubsstimmung in Costa Rica ihren 22. Geburtstag. 

Während sich die meisten Skistars in der Sonne vom Skiweltcup Stress erholen hat Italiens Neuer Cheftrainer Raimund Plancker seine „Schäfchen“ zu einem Trainingslager nach Livigno eingeladen. Bis Samstag, 30. April trainieren unter anderen Johanna Schnarf, Verena Stuffer, Elena Fanchini, Francesca Marsaglia, Daniela Merighetti, Elena Curtoni u.v.m. in Valtellina.     

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.