Home » Alle News, Herren News

SKI WM 2011: Super G der Herren in Garmisch Partenkirchen, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Am Mittwoch ab 11.00 Uhr, kämpfen die Alpin Herren in der Disziplin Super G in Garmisch Partenkirchen erstmals bei der WM 2011 um Edelmetall. Die Herrenstrecke führt über die Kandahar II mit dem spektakulären „Freien Fall“ als Schlussabschnitt. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben)   

Mit einem Lächeln zur WM-Medaille! Geht es nach den Buchmachern, hat die Schweiz Super-G-Edelmetall so gut wie sicher – und stellt mit Cuche auch den Top-Favoriten! Ob Miller, Svindal und die ÖSV-Stars da einfach mitmachen? 

Didier Cuche geht als Titelverteidiger in  den WM Super-G. Der Schweizer bewältigte 2009 die Piste «Face de Bellevard» in Val d’Isère am schnellsten und siegt vor dem Südtiroler Peter Fill und dem Norweger Aksel Svindal. 

Beim Weltcupfinale im März 2010 gewann der Kanadier Erik Guay den letzten Super G der Saison in Garmisch Partenkirchen in einer Zeit von 1:26.36 Minuten vor dem Kroaten Ivica Kostelic (+ 0.39) und dem Norweger Aksel Lund Svindal (+ 0.63). 

Neben den beiden Schweizern Topfavoriten können sich vor allem Bode Miller (USA), Aksel Lund Svindal (NOR),            Hannes Reichelt (AUT) Benjamin Raich (AUT) und Ivica Kostelic (CRO) Hoffnungen auf eine WM Medaille machen. 

Aber auch Erik Guay (CAN), Michael Walchhofer (AUT)      oder Christof Innerhofer (ITA) kann man den Sprung auf das Siegespodest zutrauen.

 Als Außenseiter, aber mit Überraschungspotenzial gehen Werner Heel (ITA), Romed Baumann (AUT), Adrien Theaux (FRA), Ted Ligety (USA), Kjetil Jansrud (NOR), Sandro Viletta (SUI), Tobias Grünenfelder (SUI) und Peter Fill (ITA) ins Rennen. 

Gefahren wird auf der 2380 Meter langen Super-G-Strecke auf der Kandahar. Gestartet wird im auf 1395 Metern gelegenen Stegerwald. Danach kommen die Alte Quelle und der Seilbahnstadelsprung, bei dem die Läufer erst nach 40 bis 60 Metern landen. Danach führt die Strecke über den Eishang zum Kramersprung mit Weiten von 20 bis 40 Metern. Nach einer etwas flacheren Passage folgt der „Freie Fall“, der mit einem Gefälle von 92 Prozent seinem Namen alle Ehre macht. Im gesamten Weltcup-Zirkus gibt es keine Strecke mit einem steileren Teilstück. Am Ende des Hanges führt die Strecke in den Zielabschnitt der Kandahar, der mit dem Tauber-Schuss beginnt und nach dem 20 Meter weiten Zielsprung endet.

Durch die Leistungsdichte der Speed Rennläufer im Super G, ist ein spannendes und hoffentlich unfallfreies Rennen zu erwarten.  

Österreichische Rennläufer beim WM SUPER G 2011 in Garmisch Partenkirchen

Bib FIS Code Name Year Nation Skis
 8  51215 BAUMANN Romed  1986  AUT  Salomon
 12  50742 REICHELT Hannes  1980  AUT  Salomon
 17  50041 WALCHHOFER Michael  1975  AUT  Atomic
 21  50625 RAICH Benjamin  1978  AUT  Atomic

 

Schweizer Rennläufer beim WM SUPER G 2011 in Garmisch Partenkirchen 

Bib FIS Code Name Year Nation Skis
 7  511352 VILETTA Sandro  1986  SUI  Salomon
 10  510747 GRUENENFELDER Tobias  1977  SUI  Stoeckli
 16  511313 JANKA Carlo  1986  SUI  Atomic
 18  510030 CUCHE Didier  1974  SUI  Head
 27  510890 ZURBRIGGEN Silvan  1981  SUI  Rossignol

 

Deutsche Rennläufer beim WM SUPER G 2011 in Garmisch Partenkirchen

Bib FIS Code Name Year Nation Skis
 35  200379 SANDER Andreas  1989  GER  Atomic
 37  201811 STECHERT Tobias  1985  GER  Head

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

2 Kommentare »

  • Sumsi schreibt:

    Seit wann sind die deutschen Fahrer -> Österreicher??
    Ihr habt zweimal Österreichische Rennläufer als Titel geschrieben.

  • admin (Kommentator) schreibt:

    Ohhhh – kleine Fehler machen liebenswert :-)
    Danke für den Hinweis :-)
    Dann hoffen wir mal das die Deutschen und Österreichischen Super G Fahrer
    gut abschneiden. Wobei die Ziele natürlich ganz andere sind :-)
    Ach ja, natürlich wünschen wir auch den Schweizern einen erfolgreichen Auftritt.