Home » Herren News, Top News

SKI WM 2015: Schweizer Patrick Küng ist Abfahrtsweltmeister 2015

Abfahrtsweltmeister 2015: Patrick Küng (SUI)

Abfahrtsweltmeister 2015: Patrick Küng (SUI)

Der 31-Jährige Patrick Küng ist der König der „Birds of Prey“ und damit Abfahrtsweltmeister 2015. In einer Zeit von 1:43.18 Minuten setzte sich der Eidgenosse vor dem US-Amerikaner Travis Ganong (+ 0.24) und seinem Landsmann Beat Feuz (+ 0.31) durch.

Patrick Küng: „Ich habe mich sehr gut vorbereitet. Ich war im Super G schon bereit, da ist es mir nicht aufgegangen. Jetzt den Sieg feiern zu können ist sehr schön. Bei den Herren ist es so schwierig, da fahren so viele perfekt Ski. Da braucht es einen perfekten Lauf. Mein Ski war unglaublich schnell, fast zu schnell für mich. Es war ein Traum. Die Abfahrt ist die Königs-Disziplin. Wenn man in der Schweiz Ski fährt, dann hat man einen großen Druck – das ist wie in Österreich. In den letzten Jahren hatten wir es schwer.“

Travis Ganong: „Ich habe gewusst, es wird ein enges Rennen. Um zu gewinnen, habe ich gewusst, ich muss voll andrücken. Daheim eine Medaille zu holen ist ein Traum. Unser Sport wird in Amerika immer größer. Es ist einfach unglaublich.“

Beat Feuz: „Ich bin oben rausgefahren mit vollem Angriff. Einfahrt Steilhang hatte ich einen Fehler, da habe ich mir gedacht, Rennen vorbei. Unglaublich diese Medaille. Das Karriereende war näher als dass ich hier auf dem Podest stehe. Es war sehr schwierig. Als ich im Dezember hier am Podest stand, habe ich mir gedacht: Es ist wieder etwas möglich.“

Offizieller FIS Endstand: WM Abfahrtslauf der Herren in Beaver Creek

Küng, der in dieser Saison noch nicht auf dem Siegerpodest platznehmen durfte, holt damit achtzehn Jahre nach Bruno Kernen wieder einen Abfahrtsweltmeistertitel in die Schweiz.

Über Nacht hatte es noch einmal angezogen. Die Raubvogelpiste präsentierte sich eisig und mit vielen Wellen. Auch der Wind war, besonders im oberen Teil der Strecke, wieder ein Thema.

Der US Amerikaner Steven Nyman (+ 0.34), der in dieser Saison bereits hier in Beaver Creek als Dritter auf dem Podest stand und in Gröden gewinnen konnte, verpasste das Podium um drei Hundertstelsekunden und musste sich mit Platz vier begnügen.

Hinter dem Franzosen Guillermo Fayed (+ 0.39) reihte sich Titelverteidiger Aksel Lund Svindal (+ 0.45) auf dem sechsten Rang ein. Trotzdem kann sich der Norweger für sein sensationelles Comeback feiern lassen. Sowohl im WM Super G als auch bei der heutigen Abfahrt meldet sich Svindal, dreieinhalb Monate nach seinem Achillessehnenriss, in der absoluten Weltspitze zurück.

Die Schweizer können heute feiern, neben Gold für Küng und Bronze für Feuz, zeigten auch Carlo Janka (+ 0.67) und Didier Defago, zeitgleich mit dem US-Amerikaner Andrew Weibrecht (9. Platz + 0.71) eine starke Leistung und klassierten sich hinter dem Tschechen Ondrej Bank (7. + 0.56) und dem Franzosen Adrien Theaux (8. + 0.63),  auf den Plätzen neun und elf.

Für die erfolgsverwöhnten ÖSV Athleten gab es heute einen Dämpfer. Die Plätze zwölf und dreizehn von Matthias Mayer (+ 0.92) und Hannes Reichelt (+ 0.94) sind das schlechteste ÖSV-Abfahrts-Ergebnis der WM-Geschichte. Max Franz (+ 1.31) wurde 19., Georg Streitberger (+ 2.50) 29.

Matthias Mayer: „Es ist heute nicht so gelaufen. Oben hatte ich genau in der Senke einen Innenski – da kommt die Welle. Unten war ich auch nochmal zu spitz. Da runter darf man sich nichts leisten. Ich habe ziemlich angedrückt, den Steilhang habe ich nicht so schlecht erwischt, ist mir vorgekommen.“

Hannes Reichelt: „Die Sprünge sind weit gegangen und ich dachte mir unter der Fahrt es dürfte nicht so schlecht sein. Ein paar kleine Schnitzer waren drinnen. Aber so ist es manchmal. Ganz sauber runterkommen ist auch nicht immer schnell. Heute habe ich einfach kontinuierlich von oben bis unten verloren. Die Goldene ist schon ein Trostpflaster. Aber natürlich wollte ich heute vorne mitfahren – das tut heute am Nachmittag sicherlich weh.“

Max Franz: „Über den Rückstand habe ich mich geärgert. Oben ist es brutal windig, aber keine Ahnung was das ausmacht. Im Steilhang ist es schon finster geworden. Unten habe ich mich wieder reingeklemmt. Es ist schade – aber irgendwann werde ich vielleicht auch mal Glück haben.“

Georg Streitberger: „Max und auch nach mir der Innerhofer hatten da sicherlich etwas Pech mit dem Wind. Aber es war von oben weg einfach nicht gut von mir. Es hat einfach nix zusammengepasst – ich habe überall Zeit verloren.“

Mit einer Enttäuschung endete die WM-Abfahrt aber auch für den Topfavoriten Kjetil Jansrud, der sich am Ende, hinter dem Franzosen David Poisson mit dem 15. Rang begnügen musste.

Noch schlimmer erwischte es die Südtiroler Mitfavoriten, Dominik Paris und Christof Innerhofer die das Rennen außerhalb der Top 20 beendeten.

Das DSV Team wurde den Erwartungen gerecht. Als bester deutscher Rennläufer reihte sich Andreas Sander auf dem 16. Platz ein, Josef Ferstl wurde 21. und Klaus Brandner 27.

Offizieller FIS Endstand: WM Abfahrtslauf der Herren in Beaver Creek

 

———————————————————————
FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2015
IN VAIL/BEAVER CREEK (USA)
———————————————————————

Vail/Beaver Creek (USA)
– Mo., 02.02.2015, 19:00 Uhr (LOC)/03:00 Uhr (MEZ): Eröffnungsfeier
– Di., 03.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen
– Mi., 04.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Super-G Herren
– Fr., 06.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen
– Sa., 07.02.2015, 11:00 Uhr (LOC)/19:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren
– So., 08.02.2015, 10:00/14:15 Uhr (LOC)/18:00/22:15 Uhr (MEZ): Super-Kombination Herren
– Mo., 08.02.2015, 10:00/14:15 Uhr (LOC)/18:00/22:15 Uhr (MEZ): Super-Kombination Damen
– Di., 10.02.2015, 14:15 Uhr (LOC)/22:15 Uhr (MEZ): Nations Team Event
– Do., 12.02.2015, 10:15/14:15 Uhr (LOC)/18:15/22:15 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen
– Fr., 13.02.2015, 10:15/14:15 Uhr (LOC)/18:15/22:15 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren
– Sa., 14.02.2015, 10:15/14:15 Uhr (LOC)/18:15/22:15 Uhr (MEZ): Slalom Damen
– So., 15.02.2015, 10:15/14:30 Uhr (LOC)/18:15/22:30 Uhr (MEZ): Slalom Herren

Alle Startlisten und Liveticker für die Rennen der WM 2015 finden Sie in unserem Menü oben.
Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.