Home » Alle News

SKI WM 2017: Für Martin Berthod kommt der Neuschnee nicht gelegen

SKI WM 2017: Für Martin Berthod (Ressortleiter Rennorganisation) kommt der Neuschnee nicht gelegen

SKI WM 2017: Für Martin Berthod (Ressortleiter Rennorganisation) kommt der Neuschnee nicht gelegen

St. Moritz – Martin Berthod schaut nach oben. Es schneit. Es ist zwar nicht zu viel Schnee gefallen, aber der Aufwand ist groß. In den letzten Wochen und Monaten wurde die Basis für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz gelegt. Jetzt ist das Wetter schlecht, und man muss die erarbeiteten Grundlage sichern.

Elf Rennen müssen an Ort und Stelle durchgeführt werden. Man muss den Neuschnee aus der Piste bringen, damit die Basis wieder gefestigt werden kann. In den nächsten Tagen und Nächten hört man die Motoren rattern. Die großen Maschinen müssen ihren Dienst leisten, damit die Strecke nicht aufweicht.

20 Zentimeter Neuschnee liegen noch auf der Corviglia. Berthod ist guter Dinge, dass alle ihr Bestes geben. Auch wenn Frau Holle weiter ihre Betten ausschütteln will, hoffen alle, dass es trotz wenig Schlaf ein Großereignis voller Emotionen wird. Dann scheint sicher auch die Sonne.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.srf.ch (Auszug)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.