6 Februar 2019

SKI WM 2019: Starke Schweizerinnen zeigen beim 2. WM-Abfahrtstraining auf

Die schnellste Zeit ohne Torfehler erzielte die Schweizerin Lara Gut-Behrami
Die schnellste Zeit ohne Torfehler erzielte die Schweizerin Lara Gut-Behrami

Das 2. WM-Abfahrtstraining der Damen konnte am Mittwoch nur auf einer leicht verkürzter Strecke ausgetragen werden. Kurz nach der der Übungseinheit der Damen, stand bereits der WM-Super-G der Herren auf dem Programm, deshalb konnte man nicht ins Zielstadion einfahren, und die Läuferin wurden ca. vier Tore vor der Zieldurchfahrt ‚gezeitet‘.

Die schnellste Zeit des Tages erzielte, wenn auch mit einem Torfehler, die Schweizerin Jasmine Flury. In einer Zeit von 1:14.13 Minuten führte die 25-Jährige die Trainingszeitenliste vor ihrer Teamkollegin Lara Gut-Behrami (2. – + 0.44)  und Kajsa Vickhoff Lie (3. – + 0.66) aus Norwegen an.

Daten und Fakten zur
WM-Abfahrt der Damen in Are 2019

Offizielle FIS-Startliste – 1. Training in Are
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Training in Are
Offizieller FIS-Endstand – 1. Training in Are
Offizielle FIS-Startliste – 2. Training in Are
Offizieller FIS-Liveticker -2. Training in Are
Offizieller FIS-Endstand – 2. Training in Are
Offizielle FIS-Startliste – 3. Training in Are
Offizieller FIS-Liveticker -3. Training in Are
Offizieller FIS-Endstand – 3. Training in Are
Offizielle FIS-Startliste – Abfahrt Damen in Are
Offizieller FIS-Liveticker – Abfahrt Damen in Are
Offizieller FIS-Endstand – Abfahrt Damen in Are

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Hinter der Eidgenossin Joana Hählen (4. – + 0.72) reihten sich die die Italienerinnen Sofia Goggia (5. – + 0.74) und Nadia Fanchini (6. – + 0.94) auf den Rängen fünf und sechs ein. Mit Corinne Suter (7. – + 0.97) konnte sich die vierte Schweizerin innerhalb der besten Sieben klassieren.

Hinter der Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec (8. – + 1.06) aus Slowenien, schwangen die Österreicherinnen Nicole Schmidhofer (9. – + 1.10) und Ramona Siebenhofer (9. – + 1.10) auf dem geteilten neunten Platz ab.

Wendy Holdener (11. – + 1.15) aus der Schweiz, die Österreicherin Ricarda Haaser (12. – + 1.21), Viktoria Rebensburg (13. – + 1.29) aus Deutschland, die Italienerin Marta Bassino (14. – + 1.30) und Ragnhild Mowinckel (15. – + 1.33) konnten das zweite Abfahrtstraining innerhalb der Top 15 beenden.

Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen
Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen

Méribel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die als Titelverteidigerin in die WM-Kombination von Méribel gestartet war, fädelte kurz vor dem Gewinn eines sicheren Edelmetalls ein. Die Medaillen holten mit Federica Brignone aus Italien, Wendy Holdener aus der Schweiz und Ricarda Haaser aus Österreich andere. Die Saisondominatorin – elf Siege sprechen eine Sprache für sich… Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen
Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen

Méribel – Heute ging in Méribel das 1. WM-Abfahrtstraining der Damen über die Bühne. Dabei hatte die Italienerin Sofia Goggia in einer Zeit von 1.30,54 Minuten die Nase vorn. Auf Platz zwei schwang ihre Landsfrau Elena Curtoni (+0,26) ab. Die routinierte Skirennläuferin Ilka Stuhec zeigte eine gute Leistung und riss als Dritte 44 Hundertstelsekunden Rückstand… Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen weiterlesen

LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Damen in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.30 Uhr
LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Damen in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.30 Uhr

Am Dienstag um 11.30 Uhr steht in Meribel das 1. Abfahrtstraining der Damen auf dem Programm. Für die Speed-Damen eine gute Möglichkeit die «Roc de Fer» Rennpiste in Augenschein zu nehmen. Die WM-Abfahrt selbst findet am Samstag um 12.00 Uhr (MEZ) statt. Als Titelverteidigerin geht die Schweizerin Corinne Suter an den Start. Die Topfavoritin auf… LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Damen in Meribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.30 Uhr weiterlesen