Home » Alle News, Damen News, Top News

SKI WM 2019: Wendy Holdener und Petra Vlhova haben Kombi-Gold vor Augen

Wendy Holdener greift erneut nach Kombi-Gold

Wendy Holdener greift erneut nach Kombi-Gold

Die WM-Kombinationsabfahrt der Damen musste auf verkürzter Strecke stattfinden. In den Kampf um die Medaillen griffen nur 35 Rennläuferinnen ein, wobei einige Damen wie Lindsey Vonn nur in der Kombi-Abfahrt an den Start gingen, und bereits im Vorfeld einen Einsatz beim Kombi-Slalom ausschlossen. Solche Trainingsläufe innerhalb einer Medaillenentscheidung sind sicher dem Ansehen einer Alpinen WM-Kombination nicht förderlich. Die offizielle FIS Startliste für den WM-Kombi-Slalom der Damen, am Freitag um 16.15 Uhr in Are, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

Ohne Mikaela Shiffrin und Michelle Gisin, lag die Favoritenrolle bereits im Vorfeld bei der Schweizerin Wendy Holdener. Im Kampf um den Weltmeistertitel ist die Slowakin Petra Vlhova ihre größte Herausforderin. Auf eine Medaille bei der Kombi-Slalom-Entscheidung am Nachmittag (16.15 Uhr) können auch Federica Brignone, Ricarda Haaser, Ragnhild Mowinchel und Ilka Stuhec hoffen.

Daten und Fakten zur
WM-Alpinen Kombination der Damen in Are 2019

Offizielle FIS-Startliste: WM-Kombi-Abfahrtstraining in Are
Offizielle FIS-Liveticker: WM-Kombi-Abfahrtstraining in Are
Offizielle FIS-Endstand: WM-Kombi-Abfahrtstraining in Are
Offizielle FIS-Startliste: WM-Kombi-Abfahrt in Are
Offizieller FIS-Liveticker: WM-Kombi-Abfahrt in Are
Offizieller Endstand: WM-Kombi-Abfahrt in Are
Offizielle FIS-Startliste: WM-Kombi-Slalom in Are
Offizieller FIS-Liveticker: WM-Kombi-Slalom in Are
Offizieller FIS Endstand: WM-Kombi-Slalom in Are

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert  

Die Tagesbestzeit in der Kombinations-Abfahrt erzielte Ramona Siebenhofer. Die Österreicherin verwies auf der verkürzten Strecke in einer Zeit von 1:12.71 Minuten die Slowenische Abfahrts-Weltmeister Ilka Stuhec (2. – + 0.01) und Ragnhild Mowinckel (3. – + 0.06) aus Norwegen, auf die Plätze zwei und drei.

Eine starke Leistung zeigte erneut die Schweizer Super-G Bronzemedaillen-Gewinnerin Corinne Suter (4. – + 0.34), die sich in der Kombinationsabfahrt über Platz vier freuen konnte.

Eine gute Ausgangsposition für den Kombi-Slalom erkämpfte sich Wendy Holdener (5. – + 0.42), die sich vor der Italienerin Federica Brignone (6. – + 0.60), der Österreicherin Ricarda Haaser (7. – + 0.61) und Petra Vlhova (8. – + 0.72) aus der Slowakei auf dem fünften Rang einreihte.

Lindsey Vonn (8. – + 0.72), die zeitgleich mit Vlhova ins Ziel kam, und ihre US-Amerikanische Teamkollegin Alice Merryweather (10. – + 0.82) rundeten die Top Ten ab.

Anmerkungen werden geschlossen.