8 Februar 2019

SKI WM 2019: Wendy Holdener und Petra Vlhova haben Kombi-Gold vor Augen

Wendy Holdener greift erneut nach Kombi-Gold
Wendy Holdener greift erneut nach Kombi-Gold

Die WM-Kombinationsabfahrt der Damen musste auf verkürzter Strecke stattfinden. In den Kampf um die Medaillen griffen nur 35 Rennläuferinnen ein, wobei einige Damen wie Lindsey Vonn nur in der Kombi-Abfahrt an den Start gingen, und bereits im Vorfeld einen Einsatz beim Kombi-Slalom ausschlossen. Solche Trainingsläufe innerhalb einer Medaillenentscheidung sind sicher dem Ansehen einer Alpinen WM-Kombination nicht förderlich. Die offizielle FIS Startliste für den WM-Kombi-Slalom der Damen, am Freitag um 16.15 Uhr in Are, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie im Menü oben.

Ohne Mikaela Shiffrin und Michelle Gisin, lag die Favoritenrolle bereits im Vorfeld bei der Schweizerin Wendy Holdener. Im Kampf um den Weltmeistertitel ist die Slowakin Petra Vlhova ihre größte Herausforderin. Auf eine Medaille bei der Kombi-Slalom-Entscheidung am Nachmittag (16.15 Uhr) können auch Federica Brignone, Ricarda Haaser, Ragnhild Mowinchel und Ilka Stuhec hoffen.

Daten und Fakten zur
WM-Alpinen Kombination der Damen in Are 2019

Offizielle FIS-Startliste: WM-Kombi-Abfahrtstraining in Are
Offizielle FIS-Liveticker: WM-Kombi-Abfahrtstraining in Are
Offizielle FIS-Endstand: WM-Kombi-Abfahrtstraining in Are
Offizielle FIS-Startliste: WM-Kombi-Abfahrt in Are
Offizieller FIS-Liveticker: WM-Kombi-Abfahrt in Are
Offizieller Endstand: WM-Kombi-Abfahrt in Are
Offizielle FIS-Startliste: WM-Kombi-Slalom in Are
Offizieller FIS-Liveticker: WM-Kombi-Slalom in Are
Offizieller FIS Endstand: WM-Kombi-Slalom in Are

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert  

Die Tagesbestzeit in der Kombinations-Abfahrt erzielte Ramona Siebenhofer. Die Österreicherin verwies auf der verkürzten Strecke in einer Zeit von 1:12.71 Minuten die Slowenische Abfahrts-Weltmeister Ilka Stuhec (2. – + 0.01) und Ragnhild Mowinckel (3. – + 0.06) aus Norwegen, auf die Plätze zwei und drei.

Eine starke Leistung zeigte erneut die Schweizer Super-G Bronzemedaillen-Gewinnerin Corinne Suter (4. – + 0.34), die sich in der Kombinationsabfahrt über Platz vier freuen konnte.

Eine gute Ausgangsposition für den Kombi-Slalom erkämpfte sich Wendy Holdener (5. – + 0.42), die sich vor der Italienerin Federica Brignone (6. – + 0.60), der Österreicherin Ricarda Haaser (7. – + 0.61) und Petra Vlhova (8. – + 0.72) aus der Slowakei auf dem fünften Rang einreihte.

Lindsey Vonn (8. – + 0.72), die zeitgleich mit Vlhova ins Ziel kam, und ihre US-Amerikanische Teamkollegin Alice Merryweather (10. – + 0.82) rundeten die Top Ten ab.

Verwandte Artikel:

Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)
Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden (Foto: Corinne Suter / Instagram)

Zermatt – Corinne Suter muss kurz vor Beginn der neuen Ski Weltcup Saison einen verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Beim Auftakt in Sölden wird sie nicht am Start stehen können. Corinne Suter stürzte am Samstag beim Super-G-Training in Zermatt. Noch gleichentags erfolgten in der Klinik Hirslanden in Zürich umfassende radiologische und klinische Abklärungen. Die Abfahrts-Weltmeisterin erlitt beim… Corinne Suter verpasst verletzungsbedingt Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019
Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019

Sorengo – Die eidgenössische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami erlebte im Jahr 2019 ein Seuchenjahr. Sie hatte nicht nur Probleme im Riesenslalom. Der Druck auf die 30-Jährige wurde immer intensiver, da jeder „die echte Lara“ wieder sehen wollte. Das war alles andere als lustig. Die Schweizerin musste diese Talsohle durchwandern und sich sogar anhören, die sportliche Karriere… Lara Gut-Behrami und ihr schweres Jahr 2019 weiterlesen

Comeback: Brice Roger freut sich auf die Olympischen Spiele in Peking (Foto: Brice Roger / facebook)
Comeback: Brice Roger freut sich auf die Olympischen Spiele in Peking (Foto: Brice Roger / facebook)

Saas Fee – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Brice Roger, der sich beim Weltcuprennen in Garmisch-Partenkirchen kurz vor der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo das Kreuzband riss, berichtet, dass er in diesem Monat zurückgekehrt ist. Zuerst verweilte er in Zermatt, bevor er das Training in Saas Fee abspulte, das heute zu Ende ging. Der Athlet aus… Comeback: Brice Roger freut sich auf die Olympischen Spiele in Peking weiterlesen

Federica Brignone trainiert mit den azurblauen Riesenslalom-Assen in Saas Fee
Federica Brignone trainiert mit den azurblauen Riesenslalom-Assen in Saas Fee

Saas Fee – Von morgen bis zum 3. Oktober wird die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone, die vor nicht allzu langer Zeit die große Kristallkugel gewonnen hat, zusammen mit Luca De Aliprandini, Riccardo Tonetti, Giovanni Borsotti und Hannes Zingerle eine Woche lange in Saas Fee trainieren. Die Gruppe wird von den Technikern Giancarlo Bergamelli,… Federica Brignone trainiert mit den azurblauen Riesenslalom-Assen in Saas Fee weiterlesen

Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier
Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier

Wien – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat einen erfolgreichen Skiwinter 2020/21 erlebt und möchte auch in der bevorstehenden Saison Großes erreichen. Nach dem Gewinn zweier WM-Medaillen und der kleinen Kristallkugel im Slalomweltcup kann man die Messlatte ruhigen Gewissens ein wenig höher legen. Der Kärntner will auch im Riesentorlauf und im Super-G weiter… Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

Banner TV-Sport.de