10 Februar 2021

Ski-WM 2021: Die Pistenarbeiter in Cortina d’Ampezzo sind im Dauerstress

Ski-WM 2021: Die Pistenarbeiter sind im Dauerstress  (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Ski-WM 2021: Die Pistenarbeiter sind im Dauerstress (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Nachmittag haben die Schneefälle in Cortina d’Ampezzo endlich nachgelassen bzw. aufgehört. Die Pistenarbeiter haben in den vergangenen Tagen viele Sonderschichten eingelegt, um die Strecken WM-tauglich zu machen. Damit diese auch rennfertig sind, sind die Helfer und Helfershelfer im Dauereinsatz. Der obere Pistenabschnitt der Herren wird mit Wasser behandelt. Da das Quecksilber auf -8°C abstürzt, kann man davon ausgehen, dass der kompakte Untergrund wieder ans Tageslicht kommt. Alberto Ghezze, der als Renndirektor dem Organisationskomitee vorsteht, ist zuversichtlich.

Die schnellen Damen gehen bekanntlich auf der Olimpia delle Tofane an den Start. Viele Pistenraupen sind im Einsatz; viele Hände sind gefragt, wenn das schwere Gerät nicht bedient werden kann. Ghezze lobt die Einsatzfreude seines Teams, das teils lange nicht geschlafen hat. Jeder hat das Interesse, eine perfekte Strecke zu kreieren. Dann können die Ski-Welttitelkämpfe mit einigen Tagen Verspätung endlich beginnen.

Mit einer Streckenbesichtigung wurde es aufgrund erhöhter Lawinengefahr nichts. Ähnlich verhielt es sich mit der Kurssetzung, den Super-G der Herren betreffend. Dominik Paris und Co. müssen ohne Vorkenntnisse an den Start gehen. Ganz stimmt es nicht, denn die azurblauen Athleten haben 2019 hier ihre nationalen Meisterschaften ausgetragen. Vielleicht wird bei ihnen die eine oder andere Erinnerung wach.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: derstandard.at

Verwandte Artikel:

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Junioren-Ski-WM 2022: Erfolgreiche Inspektion im Panorama (Foto: © PanoramaCanada2022 / Instagram)
Junioren-Ski-WM 2022: Erfolgreiche Inspektion im Panorama (Foto: © PanoramaCanada2022 / Instagram)

In Vorbereitung auf die Alpinen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2022 reisten die FIS-Kontinentalcup-Koordinatoren Jody Pujol und Wim Rossel zu einer Inspektion in das Panorama Mountain Resort in British Columbia, Kanada.  Sie trafen sich mit Mitgliedern des lokalen Organisationskomitees sowie mit den Führungs- und Betriebsteams des Resorts.  Der Besuch umfasste eine Bergwanderung zur Inspektion der Pisten sowie eine Besichtigung… Junioren-Ski-WM 2022: Erfolgreiche Inspektion im Panorama weiterlesen

Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?
Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?

Oberhofen am Thunersee – Die Zeichen stehen auf Abschied. Die Ski Weltcup Kombination findet auch in der Weltcupsaison 2021/22 keinen Platz. Der Internationale Skiverband kam mit den Organisatoren der möglichen Veranstaltungsorten zu keinem Konsens. Ob die Alpine Kombination komplett verschwindet, steht noch in den Sternen. FIS-Renndirektor Markus Waldner bestätigt die Absage der Kombis im bevorstehenden… Waren Mikaela Shiffrin und Marco Schwarz die letzten Kombi-Weltmeister? weiterlesen

FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite
FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite

Méribel/Courchevel – Am Ende der Ski Weltcup Saison 2021/22 finden die Rennen im französischen Méribel/Courchevel statt, sozusagen als Generalprobe für die alpinen Skiwelttitelkämpfe im Jahr danach. Die FIS und Renndirektor Markus Waldner waren vor Ort und haben sich die Skipisten von der Nähe angeschaut. Alle sind sich einig, dass es noch viel zu tun gibt.… FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite weiterlesen

FIS-Rennsportdirektor Peter Gerdol im Interview: …
FIS-Rennsportdirektor Peter Gerdol im Interview: …

Tarvis – Der alpine Skiweltcupwinter 2021/22 der Damen steht vor der Tür. Während die Mädels aus aller Herren Länder sich auf den Saisonbeginn im österreichischen Sölden vorbereiten, befinden sich auch die FIS-Verantwortlichen in der heißen Phase. Schließlich freuen wir uns auf eine Olympiasaison. Peter Gerdol, der aus dem nordostitalienischen Tarvis stammende Rennsportleiter der Frauen hat… FIS-Rennsportdirektor Peter Gerdol im Interview: … weiterlesen

Banner TV-Sport.de