10 Februar 2021

Ski-WM 2021: Die Pistenarbeiter in Cortina d’Ampezzo sind im Dauerstress

Ski-WM 2021: Die Pistenarbeiter sind im Dauerstress  (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Ski-WM 2021: Die Pistenarbeiter sind im Dauerstress (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Nachmittag haben die Schneefälle in Cortina d’Ampezzo endlich nachgelassen bzw. aufgehört. Die Pistenarbeiter haben in den vergangenen Tagen viele Sonderschichten eingelegt, um die Strecken WM-tauglich zu machen. Damit diese auch rennfertig sind, sind die Helfer und Helfershelfer im Dauereinsatz. Der obere Pistenabschnitt der Herren wird mit Wasser behandelt. Da das Quecksilber auf -8°C abstürzt, kann man davon ausgehen, dass der kompakte Untergrund wieder ans Tageslicht kommt. Alberto Ghezze, der als Renndirektor dem Organisationskomitee vorsteht, ist zuversichtlich.

Die schnellen Damen gehen bekanntlich auf der Olimpia delle Tofane an den Start. Viele Pistenraupen sind im Einsatz; viele Hände sind gefragt, wenn das schwere Gerät nicht bedient werden kann. Ghezze lobt die Einsatzfreude seines Teams, das teils lange nicht geschlafen hat. Jeder hat das Interesse, eine perfekte Strecke zu kreieren. Dann können die Ski-Welttitelkämpfe mit einigen Tagen Verspätung endlich beginnen.

Mit einer Streckenbesichtigung wurde es aufgrund erhöhter Lawinengefahr nichts. Ähnlich verhielt es sich mit der Kurssetzung, den Super-G der Herren betreffend. Dominik Paris und Co. müssen ohne Vorkenntnisse an den Start gehen. Ganz stimmt es nicht, denn die azurblauen Athleten haben 2019 hier ihre nationalen Meisterschaften ausgetragen. Vielleicht wird bei ihnen die eine oder andere Erinnerung wach.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: derstandard.at

Verwandte Artikel:

Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)
Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)

Am Montag und Dienstag, 19./20. September 2022, fand im italienischen Cervinia die letzte Inspektion durch den internationalen Ski- und Snowboardverband FIS und die Verantwortlichen des «Matterhorn Cervino Speed Opening» statt. Der Saisonauftakt für die Speed-Athletinnen und -Athleten wird Ende Oktober und Anfang November zum ersten Mal auf der „Gran Becca“ durchgeführt, die FIS-Expertinnen und Experten… Erfolgreiche FIS-Inspektion: Das «Matterhorn Cervino Speed Opening» befindet sich auf der Zielgerade weiterlesen

Tina Weirather schwebt seit ihrer Hochzeit im siebten Himmel
Tina Weirather schwebt seit ihrer Hochzeit im siebten Himmel

Chur – Die frühere liechtensteinische Ski Weltcup Rennläuferin Tina Weirather hat geheiratet. Vor kurzer Zeit gab sie ihrem gleichaltrigen Freund Fabio Nay in Chur das Ja-Wort. Mit von der Partie waren die Familien und einige Freunde. Die Sportlerin ist überglücklich, weil alle Partygäste über Nacht geblieben waren; am Morgen des darauffolgenden Tages waren alle in… Tina Weirather schwebt seit ihrer Hochzeit im siebten Himmel weiterlesen

Bewirb dich jetzt und werde Moderator:in bei der JWM in St. Anton am Arlberg. (Foto: © OK/St. Anton am Arlberg)
Bewirb dich jetzt und werde Moderator:in bei der JWM in St. Anton am Arlberg. (Foto: © OK/St. Anton am Arlberg)

„Erlebe deinen Traumberuf“ – St. Anton am Arlberg ist im Jänner 2023 Schauplatz der 41. FIS Alpinen Junioren Ski Weltmeisterschaften. Für dieses sportliche Großereignis sucht der Österreichische Skiverband gemeinsam mit dem Organisationskomitee St. Anton am Arlberg junge, motivierte Moderator:innen. Unter der Patronanz von Sportmoderator und Stadionsprecherlegende Stefan Steinacher suchen wir in einem österreichweiten Auswahlverfahren die… Junioren WM St. Anton 2023 sucht junge Moderator: innen weiterlesen

Die sommerliche FIS-Inspektion in Bormio verlief nach Plan
Die sommerliche FIS-Inspektion in Bormio verlief nach Plan

Bormio – Die Bilanz seitens der von FIS-Herren-Renndirektor Markus Waldner in Bezug auf die Rennen in Bormio hinterlässt zufriedene Gesichter vor Ort. Das diesjährige Kalenderjahr nach Weihnachten wird mit einer Abfahrt und einem Super-G auf der „Stelvio“ zu Ende gehen. Nachdem man bereits die Etappen in Crans-Montana und Adelboden (beide Schweiz) begutachtet hat, verweilte man… Die sommerliche FIS-Inspektion in Bormio verlief nach Plan weiterlesen

Nicht nur Sofia Goggia freut sich auf drei schnelle Rennen in Cortina d’Ampezzo
Nicht nur Sofia Goggia freut sich auf drei schnelle Rennen in Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Gestern trafen sich FIS-Renndirektor Peter Gerdol, Alberto Senigagliesi und die Mitarbeiter des nationalen Skiverbands in Cortina d’Ampezzo, um die Olimpia delle Tofane einer sommerlichen Inspektion zu unterziehen. Im kommenden Winter werden die Damen dort zwei Super-G’s und eine Abfahrt austragen. Skifans können sich das Wochenende vom 20. bis zum 22. Januar 2023… Nicht nur Sofia Goggia freut sich auf drei schnelle Rennen in Cortina d’Ampezzo weiterlesen