13 Februar 2021

Ski-WM 2021: Dominik Paris hat auch beim zweiten WM-Abfahrtstraining die Nase vorn

Dominik Paris auch beim 2. Abfahrtstraining mit Tagesbestzeit
Dominik Paris auch beim 2. Abfahrtstraining mit Tagesbestzeit

Cortina d’Ampezzo – Der Südtiroler Dominik Paris hat auch den zweiten Probelauf auf der Vertigne für sich entschieden. In einer Zeit von 1.39,57 Minuten behielt der Ultner die Oberhand. Somit kann man sagen, dass er wohl der große Goldfavorit in Bezug auf die morgen stattfindende Abfahrt ist. Auf Position zwei schwang der Österreicher Max Franz (+0,13) ab. Der Schweizer Beat Feuz (+0,36), der im Weltcup das rote Leibchen des in der Disziplinenwertung Führenden innehat, unterstrich seine Ambitionen und belegte den dritten Platz.

Franz‘ Landsmann Otmar Striedinger (+0,43), beim Saisonauftakt in Val d’Isère sehr guter Zweiter war auch gut unterwegs und klassierte sich auf Position vier. Florian Schieder (+0,44), wie Paris aus dem Land von Etsch, Eisack und Rienz stammend, und der Deutsche Andreas Sander (+0,45) waren fast gleich schnell unterwegs und klassierten sich auf den Plätzen fünf und sechs.

Alle Informationen zur WM-Abfahrt der Herren am Samstag – Bitte hier klicken

 

Daten und Fakten zur SKI WM 2021 –
Die WM Abfahrt der Herren in Cortina

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Cortina
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Cortina
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Cortina
FIS-Startliste: 2. Abfahrtstraining in Cortina
FIS-Liveticker: 2. Abfahrtstraining in Cortina
FIS-Endstand: 2. Abfahrtstraining in Cortina
FIS-Startliste: WM-Abfahrt der Herren in Cortina
FIS-Liveticker: WM-Abfahrt der Herren in Cortina
FIS-Endstand: WM-Abfahrt der Herren in Cortina

Bei der WM werden keine Punkte für den
Ski Weltcup und Nationencup vergeben

Gesamtweltcupstand der Herren 2020/21
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2020/21

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Für Matteo Marsaglia (+0,64), einen weiteren Vertreter der Squadra Azzurra, leuchtete die siebtbeste Zeit auf. Im Hundertsteltakt reihten sich die Athleten Daniel Hemetsberger (8.; +0,85) aus Österreich, Miha Hrobat (9.; +0,86) aus Slowenien und Felix Monsen (10.; +0,87) aus Schweden ein; sie rundeten die besten Zehn ab.

Der ÖSV-Athlet Vincent Kriechmayr (+0,88), seines vor Zeichens frischgebackener Super-G-Weltmeister verpasste um eine kleine Hundertstelsekunde den Sprung unter die besten Zehn. Der eidgenössische Altmeister Carlo Janka riss 1,02 Sekunden auf Paris auf; der Riesentorlauf-Olympiasieger des Jahres 2010 schwang auf Position 15 ab. Matthias Mayer, wie Franz und Striedinger im südlichsten Bundesland Österreichs beheimatet, teilte sich mit Thomas Dreßen (+je 1,10) den 16. Platz. Simon Jocher (+1,25) wie Dreßen die deutschen Farben in Cortina d’Ampezzo vertretend, konnte seinen hervorragenden zweiten Trainingsrang von gestern nicht bestätigen und klassierte sich heute auf Position 20.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)
Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)

Schongau – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Simon Jocher hat vor einiger Zeit in Saas Fee die ersten Speedtrainingskilometer abgespult. Nun wird er in der Schweiz, in Südtirol und in Österreich seine Trainingszelte aufschlagen. Er freut sich, dass in Nordamerika die Saison 2021/22 eingeläutet wird. Das war im letzten Winter coronabedingt nicht möglich. Der 25-Jährige… Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen weiterlesen

Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer
Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer

Sölden – In gut einem Monat wird die Ski Weltcup Saison 2021/22 in Sölden eingeläutet. Die Veranstalter hoffen auf viele Fans. Auf dem Rettenbachferner werden die Frauen und die Herren je einen Riesenslalom bestreiten. Vor allem die Herren sind nach einem sehr guten Winter heiß, denn sie wollen die Leistungen mehr als nur bestätigen, ehe… Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer weiterlesen

Matteo Marsaglia wird beim Gletschertraining in Saas Fee auf seine Schwester Francesca treffen (Foto: © Francesca Marsaglia)
Matteo Marsaglia wird beim Gletschertraining in Saas Fee auf seine Schwester Francesca treffen (Foto: © Francesca Marsaglia)

Saas Fee – Auf dem eidgenössischen Gletscher von Saas Fee arbeiten viele azurblaue Ski-Asse. Marta Bassino und Sofia Goggia hatten einen kleinen Urlaub gemacht; nun wird es auch für sie wieder ernst. Die letzten Etappen vor dem Beginn der neuen Saison werden eingeläutet. Bevor das erste Rennen in Sölden über die Bühne geht, werden sie… Matteo Marsaglia wird beim Gletschertraining in Saas Fee auf seine Schwester Francesca treffen weiterlesen

Dominik Paris und Co. können nach der Argentinien-Absage auf die Gastfreundschaft der Schweizer zählen
Dominik Paris und Co. können nach der Argentinien-Absage auf die Gastfreundschaft der Schweizer zählen

Zermatt – Die italienischen, US-amerikanischen und französischen Ski-Asse könnten verzweifelt sein. Kurz vor dem Abflug nach Südamerika erhielten sie vom argentinischen Sportministerium eine Absage, wonach eine Reise nach Ushuaia coronabedingt nicht möglich sei. Die Verbände überlegten und mussten in kürzester Zeit passende Alternativen finden. Abseits von Südamerika gibt es nur eine passende Option – und… Dominik Paris und Co. können nach der Argentinien-Absage auf die Gastfreundschaft der Schweizer zählen weiterlesen

Banner TV-Sport.de