5 Februar 2021

Ski WM 2021: Henrik Kristoffersen führt die Wikinger-Delegation in Cortina d’Ampezzo an

 Ski WM 2021: Henrik Kristoffersen führt die Wikinger-Delegation in Cortina d’Ampezzo an
Ski WM 2021: Henrik Kristoffersen führt die Wikinger-Delegation in Cortina d’Ampezzo an

Cortina d’Ampezzo – Sechs Frauen und acht Männer werden die norwegischen Farben bei den in Kürze stattfindenden Ski-Weltmeisterschaften in Italien vertreten. Teamkapitän ist Henrik Kristoffersen, der mit dem Slalomsieg in Chamonix in buchstäblich letzter Sekunde in Form zu kommen scheint. Außerdem sind Timon Haugan, Leif Kristian Nestvold-Haugen, Sebastian Foss-Solevag und Fabian Wilkens Solheim vor Ort. Nur drei Speed-Asse werden das nordeuropäische Aufgebot zieren. Es sind dies Kjetil Jansrud, Henrik Roea und Adrian Smiseth Sejersted.

Ein halbes Dutzend norwegische Damen werden in in den bellunesischen Dolomiten Quartier beziehen. Ragnhild Mownickel, ihres Zeichens nach dem Rücktritt von Hanna Schnarf die Athletin mit dem strahlendesten Lachen, wird versuchen, gute Ergebnisse zu erzielen. Es bleibt abzuwarten, ob sie nach drei Knieoperationen ähnlich erfolgreich wie bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang vor drei Jahren sein kann. Medaillenchancen hat Kajsa Vickhoff Lie, die vor einigen Tagen in Garmisch-Partenkirchen erstmals auf einem Podest stand. In den technischen Disziplinen stehen Mina Fürst Holtmann, Maria Therese Tviberg, Kristin Lysdahl und Thea Louise Stjernesund im Mittelpunkt.

Ohne Zweifel werden die verletzten Athleten Lucas Braathen, Atle McGrath und Aleksander Aamodt Kilde schmerzlich vermisst. Man kann sagen, dass alle der drei genannten Skirennläufer berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall hatten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Verwandte Artikel:

Ramon Zenhäusern gibt sich kämpferisch und will vom guten Ushuaia-Training profitieren
Ramon Zenhäusern gibt sich kämpferisch und will vom guten Ushuaia-Training profitieren

Visp – Im April war Ramon Zenhäusern nicht gut zu sprechen. Das hatte einen guten Grund. Der eidgenössische Slalomspezialist flog nach einer Saison ohne Top-3-Resultat aus der Nationalmannschaft und wurde in den A-Kader abgestuft. Kurzzeitig stand die Frage um ein mögliches Karriere-Ende seitens des Zwei-Meter-Mannes im Raum. Der Skirennläufer beruhigt seine Anhängerschar. Die Degradierung in… Ramon Zenhäusern gibt sich kämpferisch und will vom guten Ushuaia-Training profitieren weiterlesen

Marcel Hirscher: „Henrik Kristoffersen muss für sich gewinnen.“ (Foto: © Red Bull Contentpool / Lucas Pripfl / Red Bull Ring)
Marcel Hirscher: „Henrik Kristoffersen muss für sich gewinnen.“ (Foto: © Red Bull Contentpool / Lucas Pripfl / Red Bull Ring)

Spielberg – Der frühere Skirennläufer Marcel Hirscher aus Österreich hat im Vorfeld des DTM-Rennens in Spielberg mit einem Motorsportfan, in seinem Audi R8 LMS, eine Runde um den Red Bull Ring gedreht. Kurz vor seinem Auftritt erzählte der achtmalige Gesamtweltcupsieger, dass er seinem Mitfahrer gerne eine Freude bereitet. Hirscher selbst durfte einmal Beifahrer von Markus… Marcel Hirscher: „Henrik Kristoffersen muss für sich gewinnen.“ weiterlesen

ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam
ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam

Innsbruck – Der Tiroler Günther Mader, früher im Weltcup ein allseits geschätzter Skirennläufer und als Allrounder bekannt, verstärkt den Österreichischen Skiverband. Mader, im Nordtiroler Wipptal beheimatet, wird viel Wissen einbringen. So war er in den letzten zwei Jahrzehnten als Rennsportleiter für den Skiausrüster Salomon in federführender Position tätig. Mader, so der neue ÖSV-Alpinchef Herbert Mandl,… ÖSV News: Günther Mader verstärkt das ÖSV-Alpinteam weiterlesen

Ski WM 2023: Skifans können sich auf tolle Bilder von der Eclipse-WM-Piste freuen (Foto: © courchevelmeribel2023.com)
Ski WM 2023: Skifans können sich auf tolle Bilder von der Eclipse-WM-Piste freuen (Foto: © courchevelmeribel2023.com)

Courchevel/Méribel – Wenn im Februar 2023 die alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel und Méribel stattfinden, werden wir 48 Kameras auf der Eclipse-Piste in Courchevel sehen. Nun hat man die WM-Stätten besichtigt. Alle sind der Meinung, dass die Marschrichtung stimmt. Auch wenn der Schnee noch nicht da ist, ist der Druck, der auf den Veranstaltern lastet, hoch.… Ski WM 2023: Skifans können sich auf tolle Bilder von der Eclipse-WM-Piste freuen weiterlesen

Petra Vlhová steckt in Argentinien in der heißen Trainingsphase
Petra Vlhová steckt in Argentinien in der heißen Trainingsphase

Ushuaia –Die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová, die im letzten Winter sowohl die olympische Goldmedaille im Slalom als auch die Disziplinenwertung im Ski Weltcup gewonnen hatte, befindet sich in Südamerika. Auf argentinischem Schnee bereitet sie sich gewissenhaft auf den neuen Winter vor, der mit den Welttitelkämpfen im Februar 2023 wieder einen Höhepunkt aufweist. Ihr Vater Igor… Petra Vlhová steckt in Argentinien in der heißen Trainingsphase weiterlesen