20 Februar 2021

Ski-WM 2021: Michelle Gisin steckt den Ausfall im WM-Slalom locker weg

Ski-WM 2021: Michelle Gisin steckt den Ausfall im WM-Slalom locker weg
Ski-WM 2021: Michelle Gisin steckt den Ausfall im WM-Slalom locker weg

Cortina d’Ampezzo – Irgendwann geht jede Serie zu Ende. Das weiß Michelle Gisin ganz genau. Seit 2017 und 26 Slaloms schied sie nicht mehr aus. Sie steht auf den Skiern wie auf Schienen und beendete die sieglose Serie der Eidgenossinnen im Weltcup-Torlauf. Dementsprechend motiviert ging sie in den heutigen WM-Slalom. Und was passiert? Nach wenigen Toren fädelte sie, die Unbezwingbare und Konstanteste, ein. Die 27-Jährige schüttelte den Kopf und gab zu, dass das halt passieren kann.

Sauer ist sie deswegen nicht. Mit dem fünften Platz in der Abfahrt ging ihr der Knopf auf. Im Super-G schwang sie als Vierte ab und in der Kombination freute sie sich über den Gewinn der Bronzemedaille. Sie weiß aber auch, dass nach den Fehlern in den technischen Disziplinen mehr drin gewesen wäre. Sie sieht die Ski-WM als perfekt an, denn ihr Schatz Luca De Aliprandini gewann im Riesenslalom der Herren die Silbermedaille.

Möglicherweise waren die Erwartungen, die in die Schweizerin gesteckt worden waren, etwas zu hoch. Viele schätzen den Gewinn des dritten Platzes nicht. Die sympathische Swiss-Ski-Athletin hält dagegen, dass die Kombination sehr schwer war. Der Super-G fand auf einer richtigen Speedpiste statt und der Hang, auf dem der Torlauf stattfand, war sehr vereist. In der Summe ist Gisin über den Medaillenregen ihrer Landsleute erfreut. Kurzum: Sie ist auch stolz, dieser Mannschaft zu gehören.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Verwandte Artikel:

Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt haben die große Kristallkugel im Visier (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)
Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt haben die große Kristallkugel im Visier (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)

Sorengo/Buochs – Die beiden Swiss-Ski-Asse Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt kämpften in der letzten Saison lange um die große Kristallkugel. Ein unausgeglichener Disziplinenkalender sorgte am Ende dafür, dass sowohl die Slowakin Petra Vlhová als auch der Franzose Alexis Pinturault die Nase vorne hatten. Nun ist alles fairer; der neue Ski Weltcup Kalender mit je neun… Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt haben die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer
Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer

Sölden – In gut einem Monat wird die Ski Weltcup Saison 2021/22 in Sölden eingeläutet. Die Veranstalter hoffen auf viele Fans. Auf dem Rettenbachferner werden die Frauen und die Herren je einen Riesenslalom bestreiten. Vor allem die Herren sind nach einem sehr guten Winter heiß, denn sie wollen die Leistungen mehr als nur bestätigen, ehe… Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer weiterlesen

FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami
FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami

Oberhofen am Thunersee – Noch am Ende der letzten Saison kritisierte die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Lara Gut-Behrami den Weltskiverband. Die Schweizerin meinte, dass die Speedspezialistinnen und -spezialisten zu wenige Chancen hätten, die großen Kristallkugeln zu gewinnen. Nun wurde der Kalender angepasst. Die 30-Jährige, die im vergangenen Winter die Super-G-Kristallkugel gewann, hatte 13 Speedrennen zu… FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami weiterlesen

Zrinka Ljutic und River Radamus gehört die Zukunft (Foto: © Zrinka Ljutic / Instagram)
Zrinka Ljutic und River Radamus gehört die Zukunft (Foto: © Zrinka Ljutic / Instagram)

Hintertux – Die junge kroatische Skirennläuferin Zrinka Ljutic ist sehr talentiert. Einen Monat vor der Eröffnung der neuen Saison hat sie in Zermatt gut im Riesentorlauf gearbeitet. Sie ist bereit für Sölden. Bereits mit 17 Jahren konnte sie im Konzert der Großen ihr Debüt feiern. In den Torläufen am Semmering, in Zagreb und in Flachau… Hochtalentierte Zrinka Ljutic möchte im Ski Weltcup Fuß fassen weiterlesen

Thomas Dorner will im bevorstehenden Europacupwinter konstant gut fahren (Foto: © Thomas Dorner / Instagram)
Thomas Dorner will im bevorstehenden Europacupwinter konstant gut fahren (Foto: © Thomas Dorner / Instagram)

Andelsbuch – Der österreichische Skirennläufer Thomas Dorner freut sich auf die kommende Saison. Auch wenn der letzte Winter nicht ganz nach Wunsch verlief und er nicht unbedingt in Sölden am Start stehen muss, will er seine Zuversicht weiterhin aufrechterhalten. Der Athlet aus dem Ländle berichtet auch, dass er bei den letzten Trainingseinheiten spürte, dass die… Thomas Dorner will im bevorstehenden Europacupwinter konstant gut fahren weiterlesen

Banner TV-Sport.de