10 Februar 2021

Ski WM 2021: ÖSV Damen Cheftrainer Christian Mitter: „Wir sind bereit, von mir aus können wir auch zwei Rennen an einem Tag fahren.“

Ski WM 2021: ÖSV Damen Cheftrainer Christian Mitter: „Wir sind bereit, von mir aus können wir auch zwei Rennen an einem Tag fahren.“
Ski WM 2021: ÖSV Damen Cheftrainer Christian Mitter: „Wir sind bereit, von mir aus können wir auch zwei Rennen an einem Tag fahren.“

Cortina d’Ampezzo – Die Ski Weltmeisterschaft 2021 will einfach nicht ins Laufen kommen. Nach der Absage der Alpinen Kombination der Damen am Montag, der vorzeitigen Verschiebung des Super-G der Herren, sowie der wetterbedingten Verlegung des Super-G der Damen, wurde am Dienstag auch noch die Alpine Kombination der Herren am Mittwoch abgesagt. Wenn man den WM-Terminplan unter die Lupe nimmt, stehen nun 13 Medaillen-Entscheidung an 11 Tagen auf der Agenda.

Für ÖSV Damen Cheftrainer Christian Mitter kein Grund nervös zu werden: Der Terminkalender mit Parallel-Rennen, Team-Event und der Kombi war von Anfang an schon eng, und jetzt wird es noch enger. Wir sind bereit, wir können auch mal ein Rennen und ein Training an einem Tag fahren, von mir aus auch zwei Rennen. Man hat alles schon gesehen, und wir sind bereit, dass wir hier eine gute Show liefern.

Auch Tamara Tippler lässt sich ihren Optimismus nicht nehmen: „Gegen das Wetter kann man leider nichts machen. Aber wir werden cool bleiben, und es so annehmen wie es kommt. Vielleicht werden ein paar andere Athletinnen schon etwas mehr nervös. Daher gibt es keinen Grund zur Panik, wir werden unsere Rennen schon noch fahren können.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Quelle: ORF

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz wird in der kommenden Saison vermehrt im Super-G zum Einsatz kommen
Marco Schwarz wird in der kommenden Saison vermehrt im Super-G zum Einsatz kommen

Radenthein – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat mit den Speed-Assen Matthias Mayer und Co. eine Vorbereitungswoche abgespult. Der Kärntner will das Gelernte unter Beweis stellen und vermehrt auch bei Super-G’s sein Können zeigen. In der vergangenen Saison erwies sich ein Einriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk lange als Hindernis. Erst zum Ende… Marco Schwarz wird in der kommenden Saison vermehrt im Super-G zum Einsatz kommen weiterlesen

Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia
Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die in der letzten Saison den Gesamtweltcup für sich entschieden hat, wird im kommenden Winter ihr Hauptaugenmerk auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf richten. Da sie auch in den schnellen Disziplinen gearbeitet hat, wird sie die Abfahrten nicht ganz ausklammern. Sie konnte in Chile sehr gut trainieren.… Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia weiterlesen

Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23
Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23

Lenzerheide – Wenn am 23. Oktober in Sölden der erste Riesentorlauf der neuen Saison auf dem Programm steht, werden wir auch den Schweizer Gino Caviezel in der Startliste finden. Er fiebert dem Auftaktrennen am Rettenbachferner natürlich entgegen. Er hat in der letzten Zeit viel im Kraftraum und auch mit seinem Bruder Mauro gearbeitet. Beide Brüder… Gino Caviezel startet topmotiviert in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Nicht nur Clément Noël machte in Ushuaia beachtliche Fortschritte
Nicht nur Clément Noël machte in Ushuaia beachtliche Fortschritte

Ushuaia – Die französischen Techniker bestreiten am heutigen Dienstag ihre letzten Trainingseinheiten auf dem Cerro Castor. Frédéric Perrin, der Leiter der Gruppe, zieht Bilanz und blickt hoffnungsvoll nach Sölden. So sind die Angehörigen der Equipe Tricolore müde aber mit der geleisteten Arbeit zufrieden. Es ist Zeit, dass das lange Trainingslager fernab der Heimat im Süden… Nicht nur Clément Noël machte in Ushuaia beachtliche Fortschritte weiterlesen

Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?
Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen?

Sorengo – Letzthin hat man über die schweizerische Skirennläuferin Lara Gut-Behrami nicht viel gehört. Sie trainiert fleißig und feilt am Material. Die Tessinerin, die als letzte Eidgenossin die große Kristallkugel gewonnen hat, will ihre körperlichen Wehwehchen hinter sich lassen und trotz einem eigenen, gezielten Trainingsprogramm im nächsten Winter aus dem Vollen schöpfen. So hat sich… Kann Lara Gut-Behrami in den Kampf um die große Kristallkugel eingreifen? weiterlesen