10 Februar 2021

Ski WM 2021: ÖSV-Team will in Cortina fleißig WM-Medaillen sammeln

Katharina Liensberger geht erst in der zweiten WM-Woche auf Medaillenjagd
Katharina Liensberger geht erst in der zweiten WM-Woche auf Medaillenjagd

Cortina d’Ampezzo – Schenkt man ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel Glauben, so ist das Herrenteam auch ohne das langjährige Zugpferd Marcel Hirscher recht stark aufgestellt. Außer im Riesentorlauf rechnet sich der Tiroler Sportfunktionär so einiges aus. Als Wunsch gab der 79-Jährige den Gewinn von sechs bis acht Medaillen an.

Rennsportleiter Andreas Puelacher stapelt etwas tiefer und gibt keine konkrete Zahl an, denn er weiß, dass der saisonale Höhepunkt gut oder auch schlecht verlaufen kann. Aber es stimmt, dass man in beinahe allen Disziplinen auf das Podest klettern kann. Gold-Kandidaten seien neben den Speed-Assen Matthias Mayer und Vincent Kriechmayer auch die beiden Slalomspezialisten Manuel Feller und Marco Schwarz. Alle vier aufgezählten Skirennläufer haben heuer schon mindestens ein Rennen für sich entschieden. Aber um erfolgreich zu sein, spielen viele Faktoren wie etwa Wetter, Pistenverhältnisse und Glück eine wichtige Rolle.

Der letzte Weltmeister, der nicht den Namen Marcel Hirschers trug, war Hannes Reichelt. Der mittlerweile 40-Jährige gewann vor fünf Jahren die WM-Goldene im Super-G von Beaver Creek. Aber wie bekannt, werden beide in Cortina d’Ampezzo nicht an den Start gehen.

Bei den Damen gab es noch keinen Saisonsieg zu bejubeln. Aber Tamara Tippler und Katharina Liensberger fuhren unter die ersten Drei, letztere sogar fünf Mal. Es ist nicht einfach, zumal auch mit Nicole Schmidhofer und Nina Ortlieb zwei WM-Podestkandidatinnen verletzungsbedingt fehlen.

Für Schröcksnadel ist es bedeutend, dass trotz der anhaltenden Corona-Pandemie die Ski-Welttitelkämpfe stattfinden können. Man muss den Sport für die Menschen weiterhin ins Rampenlicht stellen. Das ist ein entscheidender Faktor. Die hohen Einschaltquoten zeugen vom Interesse, auch wenn die Fans vor Ort nicht dabei sein können.

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: laola1.at

 

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)

Kronplatz – Nun steht der Riesentorlauf der Damen auf dem Kronplatz auf dem Programm. Sara Hector, und das darf man schon als kleine Überraschung ansehen, führt in der Disziplinenwertung. Die kecke Schwedin fährt den etablierten Konkurrentinnen auf und davon und möchte dann auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking auftrumpfen. Aber vorher will sie auch… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr

Schladming – Der letzte Slalom der Herren vor den Olympischen Winterspielen in Peking findet in Schladming statt. Angesichts der Tatsache, dass in dieser Weltcupsaison alles möglich ist, können wir uns auf ein actionreiches „Nightrace“ auf der Planai einstellen. Der erste Lauf beginnt um 17.45 Uhr (MEZ); das Finale geht ab 20.45 Uhr (MEZ) über die… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr weiterlesen

Olympia 2022: Matthias Mayer führt ÖSV-Team bei den Olympischen Winterspielen an
Olympia 2022: Matthias Mayer führt ÖSV-Team bei den Olympischen Winterspielen an

Innsbruck/Peking – Die große Skination Österreich befand sich in der misslichen Lage, in der olympischen Männerdelegation neun Athleten aufbieten zu können. Bei den Frauen konnte man mit elf Athletinnen aus dem Vollen schöpfen. Am frühen Nachmittag wurde das olympische Aufgebot mit Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr, Manuel Feller, Marco Schwarz, Michael Matt, Johannes Strolz, Otmar Striedinger,… Olympia 2022: Matthias Mayer führt ÖSV-Team bei den Olympischen Winterspielen an – Michael Matt positiv auf Covid-19 getestet. weiterlesen

Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum
Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum

Peking/Bergamo – Die alpine Skirennen im Rahmen der bevorstehenden Olympischen Winterspiele laufen Gefahr, ohne eine ihrer besten Athletinnen über die Bühne zu gehen. Die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia zog sich bei ihrem gestrigen Sturz im Super-G von Cortina d’Ampezzo mehrere Verletzungen am linken Knie zu. Bevor in Peking die Medaillen vergeben werden, muss die 1992… Olympia 2022: Sofia Goggia kämpft wie eine Löwin um ihren Olympiatraum weiterlesen

Olympia 2022: Ramona Siebenhofer legt eine Schaffenspause vor Olympia ein
Olympia 2022: Ramona Siebenhofer legt eine Schaffenspause vor Olympia ein

Garmisch-Partenkirchen – Einen Tag nach ihrem sehr guten zweiten Platz im Super-G von Cortina d’Ampezzo schaut die österreichische Skirennläuferin Tamara Tippler zuversichtlich auf die Rennen in Garmisch-Partenkirchen und danach auf die Olympischen Spiele. Die 30-Jährige wird in Bayern fahren. Ramona Siebenhofer, ihre Teamkollegin, legt eine Schaffenspause ein und Cornelia Hütter darf im Europacup an den… Olympia 2022: Ramona Siebenhofer legt eine Schaffenspause vor Olympia ein weiterlesen