13 Februar 2021

Ski-WM 2021: Romed Baumann möchte auch in der WM-Abfahrt ein Wörtchen mitreden

Ski-WM 2021: Romed Baumann möchte auch in der WM-Abfahrt ein Wörtchen mitreden
Ski-WM 2021: Romed Baumann möchte auch in der WM-Abfahrt ein Wörtchen mitreden

Cortina d’Ampezzo – Der Deutsche Romed Baumann, der bis vor kurzer Zeit noch für den ÖSV fuhr, zeigte ab der ersten Zwischenzeit im WM-Super-G von Cortina d’Ampezzo seine ganze Klasse und raste am Ende zur Silbermedaille. Sieger Vincent Kriechmayr freute sich über die Vorstellung seines ehemaligen Teamkollegen. Baumann demonstrierte mit seiner Lockerheit, dass alles möglich sein kann. und so avancierte er zum Mit- oder vielmehr zum Geheimfavoriten im Hinblick auf die am Sonntag stattfindende Abfahrt.

Das Wintermärchen, das die Handschrift Baumanns ziert, wird von Monat zu Monat besser. In Deutschland fühlt er sich bestens aufgehoben, und es gibt nicht mehr Machtkämpfe um Startpositionen. Der Routinier weiß, dass er sportlich ganz unten war und nun fast ganz oben ist. Man kann das auch als Achterbahn der Gefühle bezeichnen. Und da die Bedingungen dem DSV-Athleten taugen, kann der Tiroler das angeschnittene Wintermärchen krönen.

Alle Informationen zur WM-Abfahrt der Herren am Samstag – Bitte hier klicken

 

FIS ALPINE SKI-WELTMEISTERSCHAFTEN 2021
in CORTINA D’AMPEZZO (ITA)

– Mi., 10.02.2021, keine WM-Rennen / Veranstaltung
– Do., 11.02.2021, 10:45 Uhr: Super-G Damen
– Do., 11.02.2021, 13:00 Uhr: Super-G Herren
– Sa., 13.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Damen
– So., 14.02.2021, 11:00 Uhr: Abfahrt Herren
– Mo., 15.02.2021, 11:00/14:30 Uhr: Kombination Damen **
– Mo., 15.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Kombination Herren **
– Di., 16.02.2021, 14:00 Uhr: Parallelslalom Damen/Herren
– Mi., 17.02.2021, 12:15 Uhr: Mixed Team Parallelslalom
– Do., 18.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Damen
– Fr., 19.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Riesenslalom Herren
– Sa., 20.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Damen
– So., 21.02.2021, 10:00/13:30 Uhr: Slalom Herren

** Startzeiten stehen noch nicht fest

 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: tt.com

Verwandte Artikel:

Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault
Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault

Sölden – Am kommenden Sonntag startet der Ski Weltcup Winter 2021/22 der Herren. Der Franzose Alexis Pinturault hat den zweiten Gesamtweltcupsieg in Folge im Fokus, doch er muss im Super-G und im Slalom konstanter werden. Denn die Speed-Asse wollen aufgrund des ausgeglichenen Kalenders sehr früh dem Athleten der Bleus Paroli bitten. Mit Marco Schwarz aus… Blick auf die Ski Weltcup Saison 2021/22 der Herren: Alle jagen Alexis Pinturault weiterlesen

Riesentorlauf Junioren-Weltmeister Lukas Feuerstein fiebert Ski Weltcup Auftakt in Sölden entgegen.
Riesentorlauf Junioren-Weltmeister Lukas Feuerstein fiebert Ski Weltcup Auftakt in Sölden entgegen.

Sölden – Der amtierende Riesentorlauf-Juniorenweltmeister Lukas Feurstein war zuerst traurig, weil er um Haaresbreite die direkte Qualifikation für den Saisonauftakt in Sölden verpasste. Der 20-Jährige aus dem Ländle war umso erfreuter, als er in Kenntnis gesetzt wurde, dass Vincent Kriechmayr auf einen Start auf dem Rettenbachferner verzichten würde. Zu jenem Zeitpunkt spulte der Vorarlberger eine… Riesentorlauf Junioren-Weltmeister Lukas Feuerstein fiebert Ski Weltcup Auftakt in Sölden entgegen. weiterlesen

Vincent Kriechmayr hat auch in der Olympiasaison 2021/22 viel vor
Vincent Kriechmayr hat auch in der Olympiasaison 2021/22 viel vor

Sölden – Vincent Kriechmayr, der frischgebackene Sportler des Jahres, möchte hoch hinaus. Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer, der bei der vergangenen Weltmeisterschaft sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G die Goldmedaille gewann, fuhr bereits gestern ins Ötztal. Er wird jedoch beim Riesentorlauf in Sölden, der morgen in einer Woche auf dem Programm steht, nicht… Vincent Kriechmayr hat auch in der Olympiasaison 2021/22 viel vor weiterlesen

Justin Murisier lässt am Parallel-Rennen kein gutes Haar
Justin Murisier lässt am Parallel-Rennen kein gutes Haar

Lech/Zürs – Nach den teils heftig geführten Diskussionen bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo wird es im diesjährigen Weltcupkalender nur ein Parallel-Rennen geben. Einige Athletinnen und Athleten mögen dieses Format, andere wollen es sogar boykottieren. Der Schweizer Justin Murisier und seine Teamkollegen wollen nicht in Lech/Zürs an den Start gehen. Für ihn hat der… Justin Murisier lässt am Parallel-Rennen kein gutes Haar weiterlesen

Routinier Manfred Mölgg steigt im Schnalstal wieder ins Schneetraining ein. (Foto: © Manfred Mölgg / Instagram)
Routinier Manfred Mölgg steigt im Schnalstal wieder ins Schneetraining ein. (Foto: © Manfred Mölgg / Instagram)

Schnals – Von Montag bis zum kommenden Samstag arbeiten die azurblauen Slalomspezialisten im Schnalstal. Bis zu ihrem Saisonbeginn am 12. Dezember im französischen Val d’Isère dauert es noch eine ganze Weile. Der technische Direktor Roberto Lorenzi hat die Weltcupgruppe 1 nominiert. Auf dem Südtiroler Gletscher werden wir Giuliano Razzoli, Alex Vinatzer, Simon Maurberger und Manfred… Routinier Manfred Mölgg steigt im Schnalstal wieder ins Schneetraining ein weiterlesen

Banner TV-Sport.de