Home » Alle News, Damen News, Ski WM 2021, Top News

Ski WM 2021: Weltmeisterin Katharina Liensberger holt ex aequo Gold im Parallel-Rennen

Katharina Liensberger und Marta Bassino konnten sich über Gold im Parallel-Rennen freuen.

Katharina Liensberger und Marta Bassino konnten sich über Gold im Parallel-Rennen freuen.

Katharina Liensberger zeigte bei der WM-Premiere des Parallel-Rennen groß auf! Sie zog in das große Finale ein und krönt sich, ex aequo mit Marta Bassino, zur Weltmeisterin. Die Vorarlbergerin holte damit ihre erste Einzelmedaille – Bronze ging an Tessa Worley (FRA).

Katharina Liensberger spielte ihre Stärken aus und konnte in das große Finale einziehen. Ihre direkte Gegnerin um Gold hieß Marta Bassino. Die 23-jährige Vorarlbergerin entschied den ersten Finalrun auf dem roten Kurs, mit dem Maximalvorsprung von 0.50 Sekunden, für sich. Nach dem zweiten Run stand Liensberger als Silbermedaillengewinnerin fest, aufgrund der Zeitgleichheit wurde das Ergebnis korrigiert und somit gibt es bei der PGS-WM-Premiere gleich zwei Weltmeisterinnen: Katharina Liensberger und Marta Bassino.

Katharina Liensberger: „Ich freue mich riesig über die Goldmedaille! Ich bin megahappy über meine Leistung, über meine Performance und dass es nun wirklich zu der Goldmedaille gereicht hat und dass wir da ex aequo sein können, gemeinsam mit Marta (Anm. Bassino) das freut mich extrem. Wir werden so feiern, wie es möglich ist und den Moment genießen und dann wieder auf morgen einstellen, es steht der nächste Bewerb am Programm. Ich bin wirklich dankbar, ich habe so viel dafür getan – ich freue mich extrem!“

Acht ÖSV-Athletinnen und Athleten nahmen den Parallel-Riesentorlauf in Angriff. Bei den Damen konnten sich Stephanie Brunner und Katharina Liensberger und bei den Herren Fabio Gstrein für das Finale qualifizieren. Kombi-Weltmeister Marco Schwarz, Adrian Pertl und Roland Leitinger verpassten den Finaleinzug um wenig hundertstel Sekunden. Bei den Damen hatte Ramona Siebenhofer einen Steher und Franziska Gritsch schaffte die Qualifikation auch nicht.

Stephanie Brunner schied im Viertelfinale gegen die US-Amerikanerin Paula Moltzan, um 0.14 Sekunden, aus. Für Fabio Gstrein war im Viertelfinale Schluss – er verpasste den Einzug in das Halbfinale um 0.02 Sekunden.

 

Daten und Fakten zur SKI WM 2021 –
Der WM-Parallel-Rennen der Damen

FIS-Startliste Qualifikation WM-Parallel-Rennen
FIS-Liveticker Qualifikation WM-Parallel-Rennen
FIS Zwischenstand nach der Qualifikation
FIS-Startliste K.O System WM-Parallel-Rennen
FIS-Liveticker K.O. System WM-Parallel-Rennen
FIS-Endstand WM Parallel-Rennen in Cortina

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle: www.OESV.at 

Anmerkungen werden geschlossen.