4 Februar 2021

Ski WM 2021: Wer schreibt in Cortina für die Schweiz Ski-Geschichte?

Wie lautet der 40. alpine «Gold-Name» in der Schweiz?
Wie lautet der 40. alpine «Gold-Name» in der Schweiz?

39 Schweizer Alpine haben an Weltmeisterschaften bislang mindestens einmal Gold errungen – 17 Frauen und 22 Männer. Welcher Name schafft es heuer in Cortina d’Ampezzo als 40. auf diese ehrenhafte Liste? Und wann gelingt es der Schweiz, den 200. Podestplatz an Alpin-Weltmeisterschaften zu erringen?

Wendy Holdener kennt das Gefühl bereits bestens, eine WM-Goldmedaille umgehängt zu bekommen. Die 27-jährige Schwyzerin hat sowohl bei der Heim-WM 2017 in St. Moritz als auch zwei Jahre später in Åre die Kombination für sich entschieden. 2019 gehörte sie zudem jener Schweizer Equipe an, die erstmals an Weltmeisterschaften Gold im Team Event erringen konnte.

Die beiden Goldmedaillen von Wendy Holdener sind zwei von insgesamt 32, welche die Schweizer Frauen seit 1931 an alpinen Ski-Weltmeisterschaften gewinnen konnten. Auf Männer-Seite gab es gar eine goldene Auszeichnung mehr zu bejubeln. Zusammen mit dem erwähnten Team-Event-Gold kommt die Schweiz demnach auf bislang 66 WM-Titel bei den Alpinen. Hinzu kommen 69 silberne Auszeichnungen und 60 bronzene. Aktuell steht Swiss-Ski folglich bei 195 WM-Podestplätzen.

Abfahrt als Paradedisziplin

Am erfolgreichsten waren sowohl die Frauen als auch die Männer in der Abfahrt. In der Königsdisziplin gab es neun- beziehungsweise 13-mal Gold für die Schweiz. Zuletzt krönte sich Beat Feuz 2017 vor Heimpublikum zum Abfahrts-Weltmeister, Corinne Suter wurde vor zwei Jahren in Schweden Zweite.

Die allererste WM-Goldmedaille für die Schweiz wurde ebenfalls in der Abfahrt errungen – durch Walter Prager 1931 in Mürren. Drei Tage später doppelte David Zogg im Slalom nach. Ein Jahr später – notabene in Cortina d’Ampezzo – zeichnete Rösli Streiff für die ersten Goldmedaillen der Schweizer Frauen verantwortlich. Sie siegte sowohl im Slalom als auch in der Kombination.

Die für die Schweiz bislang erfolgreichsten alpinen Ski-Weltmeisterschaften waren – wie soll es anders sein – jene 1987 in Crans-Montana, als das Swiss-Ski Team acht von zehn Weltmeisterinnen und Weltmeistern stellte und insgesamt 14 Medaillen errang. Eine zweistellige Medaillenanzahl zu bejubeln gab es auch zwei Jahre später in Vail, als sich die Schweiz über dreimal Gold, fünfmal Silber und dreimal Bronze freuen durfte.

Zurbriggen und Hess am erfolgreichsten

Die erfolgreichsten Schweizer WM-Teilnehmer sind Pirmin Zurbriggen und Erika Hess. Der Walliser wurde viermal Weltmeister und errang daneben zwischen 1985 und 1989 auch noch viermal Silber und einmal Bronze. Den Rekord an WM-Goldmedaillen hält aus Schweizer Sicht jedoch Erika Hess. Die Zentralschweizerin wurde zwischen 1982 und 1987 sechsmal Weltmeisterin. Zudem gewann Hess 1980 an den Olympischen Winterspielen in Lake Placid, die damals auch als Weltmeisterschaften gewertet wurden, Bronze im Slalom.

Komplette Medaillen-Statistik von Swiss-Ski an alpinen Ski-Weltmeisterschaften

Quelle:  www.Swiss-Ski.ch

Verwandte Artikel:

FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami
FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami

Oberhofen am Thunersee – Noch am Ende der letzten Saison kritisierte die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Lara Gut-Behrami den Weltskiverband. Die Schweizerin meinte, dass die Speedspezialistinnen und -spezialisten zu wenige Chancen hätten, die großen Kristallkugeln zu gewinnen. Nun wurde der Kalender angepasst. Die 30-Jährige, die im vergangenen Winter die Super-G-Kristallkugel gewann, hatte 13 Speedrennen zu… FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami weiterlesen

Kira Weidle im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Gewinn einer Olympiamedaille wäre ein Traum!“
Kira Weidle im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Gewinn einer Olympiamedaille wäre ein Traum!“

Starnberg – In der letzten Skisaison präsentierte sich die deutsche Speedspezialistin Kira Weidle just beim Höhepunkt in Cortina d’Ampezzo von ihrer Schokoladenseite. Hinter der Schweizerin Corinne Suter schwang sie in der Abfahrt als Zweite ab. Auch wenn dieser Erfolg bereits ein halbes Jahr zurückliegt und die DSV-Athletin schon den Fokus auf den bevorstehenden Winter richtet,… Kira Weidle im Skiweltcup.TV-Interview: „Der Gewinn einer Olympiamedaille wäre ein Traum!“ weiterlesen

Dominik Paris und Co. können nach der Argentinien-Absage auf die Gastfreundschaft der Schweizer zählen
Dominik Paris und Co. können nach der Argentinien-Absage auf die Gastfreundschaft der Schweizer zählen

Zermatt – Die italienischen, US-amerikanischen und französischen Ski-Asse könnten verzweifelt sein. Kurz vor dem Abflug nach Südamerika erhielten sie vom argentinischen Sportministerium eine Absage, wonach eine Reise nach Ushuaia coronabedingt nicht möglich sei. Die Verbände überlegten und mussten in kürzester Zeit passende Alternativen finden. Abseits von Südamerika gibt es nur eine passende Option – und… Dominik Paris und Co. können nach der Argentinien-Absage auf die Gastfreundschaft der Schweizer zählen weiterlesen

Corinne Suter präsentiert sich „tierisch gut“
Corinne Suter präsentiert sich „tierisch gut“

Schwyz – Es ist wohl jedem bekannt, dass die Schweizerin Corinne Suter für den Skirennsport brennt. Aber auch die Tiere und der Tierschutz liegen ihr am Herzen. Die Ski Weltcup Rennläuferin hat 2.000 Euro gewonnen, als sie von der Zeitung „Blick“ zur Schweizer Sportlerin des Jahres 2020 gekürt wurde. Die Swiss-Ski-Dame spendete das Preisgeld zu… Corinne Suter präsentiert sich „tierisch gut“ weiterlesen

Werner Heel schlüpft in einem Film über Franz Klammer in die Rolle von Widersacher Bernhard Russi
Werner Heel schlüpft in einem Film über Franz Klammer in die Rolle von Widersacher Bernhard Russi

St. Vigil in Enneberg – Ohne Zweifel ist Franz Klammer eine Skilegende, fast schon ein Mythos der 1970er-/1980er-Jahre. Der Kärntner war der Kaiser schlechthin. 25 Siege, 41 Top-3-Platzierungen und fünf Kristallkugeln sprechen mehr als nur Bände. In der Saison 1974/75 stand er, erst 21-Jährig, in neun Rennen achtmal auf der obersten Stufe des Podests. Val… Werner Heel schlüpft in einem Film über Franz Klammer in die Rolle von Widersacher Bernhard Russi weiterlesen

Banner TV-Sport.de