Home » Alle News, Top News

Ski-WM 2029: Auch Gröden will die Ski-Asse im Rahmen einer alpinen Ski-WM beherbergen

Ski-WM 2029: Auch Gröden will die Ski-Asse im Rahmen einer alpinen Ski-WM beherbergen

Ski-WM 2029: Auch Gröden will die Ski-Asse im Rahmen einer alpinen Ski-WM beherbergen

Gröden – Die italienische Skidestination Sestriere möchte 2029 die alpine Ski-WM austragen. Die Kandidatur ist längst offiziell; und es ist sehr wahrscheinlich, dass die Apenninenhalbinsel mit Gröden einen zweiten Vorschlag ins Rennen schickt. Im Mai 2024 wird die Austragungsstätte offiziell bekanntgegeben. Doch der Reihe nach.

Zwei Jahre hat man noch Zeit, Anträge einzureichen. Sestriere will 32 Jahre nach den magischen Tagen des Jahres 1997 wieder die besten Skirennläuferinnen und -läufer beherbergen. Als ein weiterer Veranstalter wird Gröden ins Spiel gebracht, Alta Badia hat kommunal gesehen dazu „Nein“ gesagt. Die Tourismusreferentin der Gemeinde Abtei will einen nachhaltigen Fremdenverkehr sorgen. Es ist kein klassisches „Nein“ zu den Welttitelkämpfen, aber ein „Ja“ zur Umwelt, um sich auf Qualität und nicht auf Quantität zu konzentrieren.

Sollte Gröden den Zuschlag bekommen, wäre es nach 1970 die zweite Ski-WM auf Südtiroler Boden. Roland Demetz, der Bürgermeister von Wolkenstein, bestätigte den Willen, das Projekt fortzuführen. Auch einigte man sich mit Corvara, das die Kandidatur gemeinsam mit dem ladinischen Nachbarn einstimmig billigte.

Die nächsten Weltmeisterschaften stehen 2023 in Courchevel/Méribel an. 2025 gastieren die besten Ski-Asse in Saalbach-Hinterglemm. Der 2027er-Austragungsort wird in einem Jahr ermittelt. Crans-Montana, Soldeu/Andorra, Narvik und Garmisch-Partenkirchen wollen das beste Konzept vorlegen und mit diesem erfolgreich sein.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der vorläufige Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Der vorläufige Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22

Anmerkungen werden geschlossen.