5 Oktober 2019

Skischuhposse wird zum Drama: Für Katharina Liensberger wird die Zeit knapp

Katharina Liensberger, hier noch mit ihrem Rossignol Ski.
Katharina Liensberger, hier noch mit ihrem Rossignol Ski.

Langsam aber sicher wird die Zeit knapp für Katharina Liensberger. Drei Wochen vor dem Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden, steht die 22-Jährige, nach der Absage von Dalbello, weiterhin ohne Schuh-Ausrüster da.

Nachdem Liensberger von Rossignol zu Kästle wechselte, stand sie ohne den vom Österreichischen Skiverband geforderten Schuhausrüstervertrag da. Und ohne Schuhe kann man nicht Ski fahren. Mehr noch: Die Skirennläuferin hat auch keine Zulassung für Trainingseinheiten und Rennen.

Ein zunächst von Dalbello im Raum stehendes Angebot wurde nun zurückgezogen, weil sich der Hersteller nicht in der Lage sieht, kurzfristig einen wettbewerbsfähigen Ski-Schuh zur Verfügung zu stellen. Für Dabello wäre es ein zu großes Risiko, nicht die richtige Abstimmung für Marker-Bindungen und Kästle-Skier, kurz vor dem Saisonstart zu gewährleisten.

Damit Katharina Liensberger, am Rettenbachferner in Sölden beim Ski Weltcup Auftakt an den Start gehen kann, scheint jetzt nur noch eine Möglichkeit zu bestehen. Die Rückkehr zu ihrem alten Ski-Ausrüster Rossignol. Aber warten wir ab, was die nächsten Tage noch bringen.

Quelle: ORF.at

Verwandte Artikel:

Beat Feuz gewinnt zweite Hahnenkamm Abfahrt am Sonntag in Kitzbühel
Beat Feuz gewinnt zweite Hahnenkamm Abfahrt am Sonntag in Kitzbühel

Kitzbühel – Am heutigen Sonntag fand in Kitzbühel, dem Nordtiroler Ski-Mekka Nr. 1, die zweite Abfahrt der Herren statt. Nach seinen beiden Vorjahressiegen war der Schweizer Beat Feuz am Schnellsten. In einer Zeit von 1.56,88 Minuten schnürte er auf der „Streif“ sozusagen einen Triplepack. Feuz‘ junger Teamkollege Marco Odermatt (+0,21) wusste als Zweiter erneut zu… Beat Feuz schnappt sich mit Sieg in 2. Kitz-Abfahrt die Goldene Gams und den Tagessieg weiterlesen

Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden
Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden

Mailand – Nun sickern die ersten Informationen durch, wie es tatsächlich um die beim heutigen Super-G von Cortina d’Ampezzo gestürzten italienischen Skirennläuferin Sofia Goggia bestellt ist. Nach der Visite in der Mailänder La Madonnina-Klinik wurde der sprichwörtliche Schlag in die Magengrube publik. Die Athletin, die von der medizinischen Kommission des italienischen Wintersportverbandes unter dem Vorsitz… Update: Der Olympiatraum von Sofia Goggia hängt am seidenen Faden weiterlesen

Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G von Cortina d'Ampezzo
Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G von Cortina d'Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Am heutigen Sonntag ging in Cortina d’Ampezzo ein Super-G der Damen über die Bühne. Dabei siegte die Italienerin Elena Curtoni in einer Zeit von 1.20,98 Minuten. Für die routinierte Skirennläuferin war es nach zwei zweiten und zwei dritten Plätzen der erste Sieg bei einem Super-G im Weltcup. Tamara Tippler aus Österreich wurde… Elena Curtoni gewinnt Ski Weltcup Super-G in Cortina d’Ampezzo, böser Sturz von Sofia Goggia weiterlesen

Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen
Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen

Kitzbühel – Dass sich der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz mit 34 Lenzen im besten Rennfahrer befindet, ist klar. Er kann seine Situation gut einschätzen und ist in der Lage bei den Klassikern wie beispielsweise auf der „Saslong“, dem „Lauberhorn“ oder der „Streif“ den Unterschied auszumachen. Auch fällt er durch das richtige Fällen von Entscheidungen positiv… Beat Feuz lässt Spekulationen über seine Zukunft offen weiterlesen

Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo
Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo

Cortina d’Ampezzo – Die zweifache Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien wird beim heutigen Super-G in den bellunesischen Dolomiten von ihrem Startrecht nicht Gebrauch machen. Als Grund werden gesundheitliche Probleme, genauer gesagt Schmerzen im rechten Knie angeführt. Diese sind bereits beim Skitesten in der letzten Woche aufgetreten. Somit entschied sich das Team der 31-Jährigen aus Maribor,… Ilka Stuhec verzichtet wegen Knieproblemen auf einen Start beim Super-G von Cortina d’Ampezzo weiterlesen