Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Skiweltcup.TV „kurz belichtet“: Bode Miller, Joana Hählen, Swiss-Ski Einkleidung, Federica Brignone

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Morgan und Bode Miller verkünden Familienzuwachs

© Ch. Einecke (CEPIX) / Morgan und Bode Miller verkünden Familienzuwachs

Morgan und Bode Miller verkünden Familienzuwachs – Joana Hählen verzichtet nach Kreuzbandriss auf Operation – Federica Brignone trainiert in Saas Fee – Swiss Ski Athleten wurden neu eingekleidet

Morgan und Bode Miller verkünden Familienzuwachs

Vier Monate nach dem tragischen Badeunfall ihrer Tochter Emeline (wir berichteten), zieht wieder etwas Glück in das Familienleben von Morgan und Bode Miller ein. Die 31-Jährige brachte am Freitag einen gesunden Sohn zur Welt. Auch wenn der Schmerz um den Verlust der ertrunkenen Tochter für immer bleibt, möchten die Millers und ihr dreijähriger Sohn Nash Skan, wieder zuversichtliche in die Zukunft blicken. Aus früheren Beziehungen hat Bode Miller noch zwei weitere Kinder, den fünfjährigen Samuel und die zehnjährige Tochter Neesyn.

Joana Hählen verzichtet nach Kreuzbandriss auf Operation

Die 26-jährige Schweizerin Joana Hählen, verletzte sich im April bei einem Trainingssturz zur Schweizer Meisterschaft am linken Knie. Nach einer MRI Untersuchungen gingen die Ärzte von einer schmerzhaften Knochenprellung aus. Da das Knie auch noch nach ihrem Urlaub noch schmerzte, folgte eine weitere Untersuchung, mit der bitteren Diagnose Kreuzbandriss, ihr bereits dritter in ihrer Karriere. Bei einer Operation hätte die Schweizerin die gesamte Saison 2018/19 abschreiben müssen; so entschied sie sich für eine konservative Behandlung. Im Sommer durchlief sie ein Reha- und Aufbauprogramm mit intensiven, gezielten Muskelaufbau. Im argentinischen Ushuaia konnte sie, so wie ihre Teamkolleginnen das gesamte Trainingsprogramm abspulen, einzig eine spezielle Knieschiene zeugt von ihrer Knieverletzung.

Trotz des widrigen Wetters und dem Nebel, strahlten Federica Brignone und Ragnhild Mowinckel um die Wette. (Foto: Ragnhild Mowinckel / Instagram)

Trotz des widrigen Wetters und dem Nebel, strahlten Federica Brignone und Ragnhild Mowinckel um die Wette. (Foto: Ragnhild Mowinckel / Instagram)

Federica Brignone trainiert in Saas Fee

Federica Brignone hat in der letzten Woche ihre norwegischen Skiweltcup-Kolleginnen und Freundinnen Ragnhild Mowinckel beim Training in Saas Fee getroffen. Die Freude des Wiedersehens war beiden anzumerken. Trotz des widrigen Wetters und dem Nebel, strahlten die beiden um die Wette. Während die norwegischen Ski-Damen auch am Wochenende trainierten, konnte Federica Brignone eine, wenn auch kurze Pause einlegen. Bereits ab Morgen, 9. Oktober bis Freitag 12. Oktober steht für die 28-Jährige der nächste Trainingsblock in Saas-Fee auf dem Programm. Ein Wiedersehen mit  Ragnhild Mowinckel ist durchaus möglich.

Swiss Ski Athleten wurden neu eingekleidet

Im Hangar des Air Force Centers in Dübendorf fand in Anwesenheit von 21 Ausrüstern und 5 Swiss-Ski Partnern am Samstag der traditionelle Swiss-Ski Abgabetag statt. Rund 350 Athleten, Trainer, Betreuer und Offizielle der Sportarten Ski Alpin, Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination und Biathlon wurden dabei vom Ski Pool mit neuen Outfits für den Winter ausgerüstet. Der Abgabetag ist neben dem im Frühling stattfindenden Masstag einer der wenigen Anlässe, an denen die alpinen und nordischen Mitglieder der Swiss-Ski Familie aufeinandertreffen.

Anmerkungen werden geschlossen.