Home » Herren News, Top News

Slalom Krimi in Adelboden: Schwede Hargin führt nach dem 1. Lauf vor Neureuther und Hirscher

Mattias Hargin (SWE)

Mattias Hargin (SWE)

Adelboden – Auch beim heutigen Torlauf in Adelboden gibt es einen Führenden, mit dem nicht jeder gerechnet hat. Es handelt sich um den Schweden Mattias Hargin. Der 28-jährige Skirennläufer aus dem hohen Norden Europas setzte mit 51,80 Sekunden vorerst einmal eine Bestzeit in den Schnee, an der sich die Favoriten und auch die restlichen Konkurrenten die Zähne ausbissen.

Hinter dem Schweden liegt der gestrige Sieger im Riesenslalom, der DSV-Athlet Felix Neureuther mit 39 Hundertstelsekunden Rückstand auf Platz zwei. Der Deutsche, der unbedingt seine Siegesserie im Januar verlängern möchte, meinte zu seinem ersten Lauf: „Es war ein solider Lauf. Es ist nicht einfach, nach einen Tag wie gestern, sich wieder auf ein Rennen zu konzentrieren. Da muss man aufpassen, dass man hier nicht zum durchdrehen anfängt. Deshalb war es eigentlich ein cleverer Lauf, ohne Fehler und sehr solide. Es war noch nicht das letzte Risiko, aber dafür haben wir ja zwei Durchgänge. Im Finale wird es extrem knapp und deshalb muss man voll attackieren.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Adelboden

Hinter Neureuther liegt der Salzburger Marcel Hirscher (+0,47) auf Rang drei. Sein primäres Ziel ist es, so viele Punkte wie möglich zu machen, um den Rückstand auf den im Gesamtweltcup führenden Norweger Aksel Lund Svindal zu verkürzen.  Auf Platz vier finden wir den Schweden André Myhrer, der gestern seinen 31. Geburtstag feierte. Er ist mit einem Rückstand von 51 Hundertstelsekunden Rückstand auf seinen Landsmann Hargin noch voll im Geschäft. Das kann man auch vom fünftklassierten Manfred Mölgg (+0,59) aus Südtirol behaupten. Sechster ist derzeit Mario Matt, der eine souveräne Fahrt zeigte, ehe er im Zielhang einen Steher zeigte und dadurch einen wohl großen Rückstand von 78 Hundertstelsekunden auf den führenden Schweden aufriss.

Hinter dem Arlberger klassierte sich der norwegische Jungspund Henrik Kristoffersen (+0,95) auf Position sieben. An achter Stelle liegt derzeit der Kroate Ivica Kostelić. Er hat schon 1,19 Sekunden Rückstand auf Hargin, klassierte sich jedoch eine winzige Hundertstelsekunde vor dem Österreicher Benjamin Raich. Der Pitztaler, dessen Start gar nicht sicher war, meinte anschließend: „Ich bin am Start, da will ich über den Rücken nicht viel reden. Ich habe versucht, Gas zu geben – und habe das ganz gut umgesetzt.“

Dass die Schweden auch heute wieder ein sehr gutes Mannschaftsergebnis zuwege bringen können, zeigt der gegenwärtig zehnte Platz von Markus Larsson (+1,22).  Fritz Dopfer befindet sich auf Rang zwölf (+1,52), der Schweizer Markus Vogel (+2,03) auf Platz 16. Der Südtiroler Patrick Thaler muss sich mit dem Franzosen Alexis Pinturault gegenwärtig den 17. Rang teilen. Ihr Rückstand von 2,06 Sekunden ist schon sehr groß und kann höchstens mit einem Fabellauf im zweiten Durchgang und einer Schwächephase der vorher Platzierten kompensiert werden.

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Adelboden

Der Österreicher Reinfried Herbst blieb mit Position 21 wohl weit hinter seinen eigenen Erwartungen, ist aber sicher im Finale der besten 30 dabei.  Der rot-weiß-rote Juniorenweltmeister Manuel Feller (+2,49) kämpfte nach einem Rückstand von über einer Sekunde nach der ersten Zwischenzeit etwas mit der Linie und schwang dennoch auf Rang 22 ab. Im zweiten Lauf kann er gewiss zeigen, was in ihm steckt und nach vorne fahren.

Der Japaner Naoki Yuasa, der uns alle mit seinem Superrennen in Bormio im wahrsten Sinn des Wortes positiv überraschte, beging im oberen Teil schon einen groben Schnitzer. Zu Beginn des Zielhangs rutschte er weg, stieg zurück und fuhr den Lauf zu Ende. Mit fast 8,3 (!) Sekunden  Rückstand ist an eine Finalteilnahme nicht zu denken. US-Altmeister Bode Miller war zwar knapp drei Sekunden schneller als sein japanischer Mitstreiter, aber für ihn gilt das Gleiche.

Der ehemalige Slalomweltmeister Manfred Pranger sah das Ziel nicht, zumal er wie sein Landsmann Wolfgang Hörl im ersten Durchgang ausschied.

Soweit der Stand nach 35 Läufern. Über unseren Liveticker im Menüfeld oben können Sie das weitere Renngeschehen verfolgen.

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Adelboden 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.