Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Slalom-Olympiasieger setzten sich bei schwedischer Meisterschaft durch

Frida Hansdotter vergoldete in Pyeongchang ihre Karriere

Frida Hansdotter vergoldete in Pyeongchang ihre Karriere

Am Anfang dieser Woche stand bei den schwedischen Meisterschaften der Slalom der Damen und Herren auf dem Programm. Dabei gingen die beiden Olympiasieger der Winterspiele 2018 an den Start und konnten sich am Ende auch über den schwedischen Meistertitel freuen.

Die technischen Disziplinen wurden in Tärnaby ausgetragen. Bereits am Samstag bestritten die Damen ihren Riesentorlauf, bei dem sich die Slalom-Junioren-Weltmeister von 2013, Magdalena Fjällström, den Meistertitel sichern konnte. Rang zwei ging an die weltcuperfahrene Sara Hector, mit auf dem Podest stand auch Lisa Hörnblad. Bei den Herren konnte sich Matthias Rönngren über den Sieg freuen. Arttu Niemela und Emil Johansson folgten auf den Rängen zwei und drei.

Am Montag stand mit dem Slalom die schwedische Paradedisziplin auf dem Programm. Der Meistertitel ging bei den Damen unangefochten an Olympiasiegerin Frida Hansdotter. Die 32-Jährige setzte sich mit einem Vorsprung von 1.72 Sekunden vor Anna Swenn Larsson und Charlotta Säfvenberg (3.) durch.

Auch bei den Herren konnte sich der Goldmedaillengewinner der Olympischen Winterspiele 2018, Andre Myhrer klar durchsetzten. Rang zwei, mit einem Rückstand von 1,54 Sekunden, ging an Filip Vennerström, gefolgt von Emil Johansson (3. – + 1.57)

Die schwedischen Athleten genießen nun eine kurze Osterpause und werden ab dem 4. April in Åre ihre Meisterschaften in den Speed-Bewerben austragen.

Andre Myhrer Slalom Olympiasieger 2018

Andre Myhrer Slalom Olympiasieger 2018

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.