Home » Alle News

Slalom Weltcup Auftakt: Kanadische Jungtalente bereit für Levi

© Christian Einecke (CEPIX) / Erin Mielzynski

© Christian Einecke (CEPIX) / Erin Mielzynski

Levi – Seit 1971 hoffte das Land mit dem roten Ahornblatt in der Flagge auf einen Slalomsieg. Am 4. März dieses Jahres gewann Erin Mielzynski den Torlauf in Ofterschwang. Die einstige Wasserskiläuferin ist ein großes Talent und führt die kanadische Jugend an. Auch Marie-Michèle Gagnon ist für eine Überraschung gut. Beide Mädls haben das gleiche Nah- oder Fernziel. Und das ist Sotschi 2014, der winterliche Höhepunkt im Zeichen der fünf Ringe.

Mike Janyk, der in Val d’Isere 2009 bei der WM als Dritter überraschte, ist ein erfahrener Skirennläufer. Von ihm können die beiden Damen lernen. Mielzynski, die sich nun unter den besten 15 Torläuferinnen der Welt befindet, hat Blut geleckt und will weiter nach vorne kommen. Gewiss ist das erste Rennen in der Saison nicht vorentscheidend, aber die Kanadierin hat viel im Sommer gearbeitet und möchte schon früh die Früchte des Erfolgs ernten. Und noch etwas: Sie will sehen, dass sich ihre harte Arbeit auszahlt.

Die 22-Jährige ist topmotiviert und hofft auf Schützenhilfe ihrer Landsfrau Gagnon, die bereits mit dem sechsten Platz beim Riesentorlauf am Rettenbachferner in Sölden aufhorchen ließ. Was Levi betrifft, sind beide gewissermaßen angriffslustig und forsch zugleich. Sie wollen ihre Position verteidigen, fahren gut Ski und möchten das Podium anstreben.

Die kanadischen Herren hoffen, dass Mike Janyk wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt. Und ein Top-10-Platz wäre schon ein Anfang. Pete Bösinger, Herrencheftrainer wünscht sich auch, dass Cousineau, der bis vor kurzem verletzte Athlet, sich für den zweiten Durchgang qualifiziert.

Nach dem Zwischenstopp in Finnland geht es nach Kanada. Dort werden die schnellsten Rennläufer zu den ersten Speed-Events nach Lake Louise fahren. Am 24. Und 25. November bestreiten die Herren eine Abfahrt und einen Super G. Die Woche drauf sind die Mädls dran. Doch vorher heißt es, im Kampf gegen Hundertstelsekunden, Tore und Flutlicht in Lappland zu bestehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 
In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Anmerkungen werden geschlossen.