Home » Alle News, Damen News, Top News

Slalomkönigin Mikaela Shiffrin gewinnt 2. Abfahrt in Lake Louise

Slalomkönigin Mikaela Shiffrin gewinnt 2. Abfahrt in Lake Louise

Slalomkönigin Mikaela Shiffrin gewinnt 2. Abfahrt in Lake Louise

Die Slalomkönigin Mikaela Shiffrin hat den zweiten Abfahrtslauf in Lake Louise für sich entschieden. Die US-Amerikanerin setzte sich in einer Zeit von 1:27.55 Minuten vor Viktoria Rebensburg (+ 0.13) aus Deutschland und der Schweizerin Michelle Gisin (+ 0.17) durch, die mit der hohen Startnummer 27 das Feld noch einmal kräftig durcheinander wirbelte.

Mikaela Shiffrin: „Das ist verrückt! Ich hatte während der ganzen Fahrt Sonne, andere hatten Nebel. Ich hatte sicherlich Glück. Aber ich bin auch gut Ski gefahren. Die verkürzte Strecke war auch ein Vorteil für mich. Wo wir gestartet sind, ist es der technische Teil. Da bin ich gestern auch schon gut gefahren.

Viktoria Rebensburg: „Es war definitiv ein guter Lauf. Lake Louise ist immer ein Hundertstel-Krimi und heute sind wir noch etwas weiter unten gestartet. Da ist es mir schon oft so gegangen, dass ich Fünfte oder Sechste geworden bin mit ein paar Hundertstel Rückstand. Wenn man sich das Podium so anschaut, dann war es scheinbar etwas für Technikerinnen.“

Michelle Gisin: „Ich denke, wenn man gesagt hätte, dass ich in der Abfahrt ein Podest gibt, wäre ich sicher gewesen, dass es stimmt. Aber das es hier in Lake Louise passiert, hätte ich mir nie gedacht. Speziell nach meinem Innenbandanriss vor Sölden. Jetzt habe ich die 500-Punkte-Marke, das war das Ziel für den nächsten Riesentorlauf.“

Wegen einem Feuer in der Liftanlage musste zunächst die Damenabfahrt in Lake Louise um eine Stunde nach hinten verlegt werde. Um eine reibungslose Durchführung der Abfahrt garantieren zu können, entschied man sich im OK, das Rennen beim Super-G-Start der Männer aufzunehmen.

Vortagessiegerin Cornelia Hütter (+ 0.19) aus Österreich verpasste das Podium um zwei Hundertstelsekunden und reihte sich vor Tina Weirather (5. Platz – + 0.31) aus Liechtenstein und der US-Amerikanerin Stacey Cook (6. – + 0.61) auf dem vierten Platz ein.

Erneut eine starke Leistung zeigte Ester Ledecka (7. + 0.62) aus Tschechien. Für eine große Überraschung sorgte DSV Rennläuferin Kira Weidle (+ 0.63), die mit Startnummer 43 auf Platz acht vorfuhr.

Die Top Ten komplettierten Sofia Goggia (9. – + 0.69) aus Italien und die Norwegerin Ranghild Mowinkel (10. – + 0.72).

Als beste Schweizerin beendete Joana  Hählen (+ 0.88) das Rennen auf Rang 11.

Die große Favoritin Lindsey Vonn (+ 0.93) aus den USA musste sich, nach ihrem gestrigen Sturz, heute mit Platz zwölf begnügen, welchen sie sich zeitgleich mit der Südtirolerin Verena Stuffer (+ 0.93) teilte.

Lindsey Vonn: „Es war schwierig für mich, da mir das Vertrauen in mein rechtes Knie fehlte. Ich habe gestern einen Schlag bekommen, es war ziemlich geschwollen. Egal, ich bin wieder da und ein Kämpferin.“

Lara Gut (+ 1.10) und Anna Veith (+ 1.10) teilten sich, hinter der Ungarin Edit Miklos (14. – 1.02), den 15. Platz.

Weitere Infos folgen in Kürze

Offizieller FIS Endstand: 2. Abfahrt der Damen in Lake Louise

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.