Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia mit Bestzeit beim Kombi-Super-G – Spannung beim Kampf um die Kombi-Kugel steigt

Sofia Goggia mit Bestzeit beim Kombi-Super-G - Spannung beim Kampf um die Kombi-Kugel steigt

Sofia Goggia mit Bestzeit beim Kombi-Super-G – Spannung beim Kampf um die Kombi-Kugel steigt

Im eidgenössischen Crans-Montana wird am heutigen Sonntag die kleine Kristallkugel in der Alpinen Kombination vergeben. Bei frühlingshaften Temperaturen und erneut schwierigen Pistenbedingungen hat nach dem Kombi-Super-G die Italienerin Sofia Goggia in ener Zeit von 1:20.69 Minuten die Führung vor der Slowenin Ilka Stuhec (+ 0.36) und Marie-Michele Gagnon (+ 0.22) aus Kanada übernommen.

In der Kombinationswertung führt Ilka Stuhec mit einem Vorsprung von 40 Punkten vor der Italienerin Federica Brignone sowie der Schweizerin Wendy Holdener, die einen Rückstand von 80 Punkten aufholen müsste. Aus dem Kampf um die kleine Kombikugel hat sich Michaela Kirchgasser aus Filzmoos vorzeitig verabschiedet. Die routinierte ÖSV-Damen schied beim heutigen Kombi-Super-G nach einem Torfehler aus.

Eine starke Super-G Performance zeigten die ÖSV Rennläuferinnen Stephanie Venier (+ 0.63) und Ricarda Haaser (+ 0.94) auf den Rängen vier und sechs. Dazwischen schob sich nur die Norwegerin Ranghild Mowinckel auf Platz fünf.

Offizieller FIS Zwischenstand: Alpine Kombination Super-G in Crans-Montana

Eine Hand auf das Podest der Siegerinnen legte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Nach einem starken Super-G Lauf, reihte sich die 21-Jährige mit der hohen Startnummer 31 und einem Zeitrückstand von nur 1.30 Sekunden auf dem siebten Rang ein.

Federica Brignone, die am Freitag die erste Kombination in Crans-Montana vor Ilka Stuhec und Michaela Kirchgasser gewinnen konnte, klassierte sich mit einem Rückstand von 1.65 Sekunden in einem italienischen Dreierpack, hinter Marta Bassino (8. – + 1.42) und vor ihrer Teamkollegin Elena Curtoni (10. – + 1.80) auf dem neunten Platz.

Kombinationsweltmeisterin Wendy Holdener (+ 2.03) lauert hinter der Norwegerin Maria Therese Tviberg auf dem zwölften Rang. Mit einem starken Kombi-Slalom möchte sich die Schweizerin noch weit nach vorne katapultieren.

Tina Weirather, Viktoria Rebensburg, Lindsey Vonn und Niki Schmidhofer waren heute bei der Kombination nicht am Start. Für die genannten Damen hat bereits die Vorbereitung auf die Südkoreareise begonnen, wo die Skiweltcup-Damen in der nächsten Woche im Olympiaort Jeongseon zu Gast sind.

Offizieller FIS Zwischenstand: Alpine Kombination Super-G in Crans-Montana 

09-zwischenstand-2-kombi-crans-montana-2017

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.