Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia muss für die morgige Abfahrt in Bansko w.o. geben

Sofia Goggia muss für die morgige Abfahrt in Bansko w.o. geben (Foto: © FISI/Pentaphoto/Marco Trovati)

Sofia Goggia muss für die morgige Abfahrt in Bansko w.o. geben (Foto: © FISI/Pentaphoto/Marco Trovati)

Bansko – Wenn wir uns die morgige Startliste der Damenabfahrt in Bansko ansehen, fehlt mit der Olympiasiegerin Sofia Goggia aus Italien ein berühmter Name. Nach ihrem heutigen Sturz entschied sie sich auf einen Startverzicht bei der Abfahrt am Samstag. Morgen wird sie mitteilen, ob sie beim Super-G am Sonntag an den Start gehen wird oder nicht.

Auch wenn in Bulgarien wichtige Weltcuppunkte für den Kampf um die kleine Kristallkugel vergeben werden, geht die Gesundheit vor. Die Abfahrts-Olympiasiegerin kam im Mittelteil der Marc-Girardelli-Strecke zu Sturz und wurde kräftig durchgerüttelt. Eine MRI-Untersuchng am Nachmittag brachte keine Verletzungen zum Vorschein. Lediglich ein Trauma am rechten Bein und Knöchel wurde festgestellt, das durch eine stumpfe Schlageinwirkung ausgelöst wurde.

Auch wenn Goggia die Entscheidung nicht leicht fiel, hörte sie auf den Rat ihrer Trainer und Ärzte.  Alles in allem muss man aber feststellen, dass die Entscheidung rund um die kleine Abfahrtskugel zu ihren Ungunsten vorzeitig entschieden ist. Doch auch die Italienerin weiß, dass die Gesundheit Priorität hat. Bleibt zu hoffen, dass sie am Sonntag am Super-G teilnehmen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.