Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia will Abfahrtstrainings in Garmisch-Partenkirchen bestreiten

© Archivo FISI / Sofia Goggia will Abfahrtstrainings in Garmisch-Partenkirchen bestreiten (Photo: Marco Trovati /Pentaphoto)

© Archivo FISI / Sofia Goggia will Abfahrtstrainings in Garmisch-Partenkirchen bestreiten (Photo: Marco Trovati /Pentaphoto)

Bergamo/Garmisch-Partenkirchen – 98 Tage nach ihrer Verletzung in Hintertux und 315 Tage nach ihrem letzten Weltcuprennen im schwedischen Åre plant die italienische Skirennläuferin Sofia Goggia ihr Comeback.

Die 26-jährige Athletin aus Bergamo will die Trainings auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen bestreiten. Es ist der Versuch körperlich, aber auch psychisch wieder in den Rennalltag zurückzukehren. Goggia ist nach der Verletzung aber auch etwas nachdenklich geworden.

Die Italienerin ist noch nicht ganz schmerzfrei und weiß, dass der Weg zurück Schritt für Schritt vorgenommen werden muss. Die Ausheilung der Verletzung brauchte mehr Zeit als erwartet. Erst nach den Trainingseinheiten wird die Olympiasiegerin und Gewinnerin des letztjährigen Abfahrtsweltcups entscheiden, ob sie auch beim Rennen an den Start gehen wird.

Sofia Goggia berichtet, dass sie noch nicht viele Skitage in den Beinen hat. Es wird ein Test sein, um zu sehen, wie viel Energie sie im Hinblick auf die bevorstehenden Ski-Weltmeisterschaften in Åre in ihren Beinen hat. In Nordeuropa scheint sie sich aber wohl zu fühlen, denn sie gewann ja dort die weltmeisterliche Generalprobe.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.org

Anmerkungen werden geschlossen.