Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia will in der Saison 2019/20 Gas geben

Sofia Goggia will in der Saison 2019/20 Gas geben (Foto: © Atomic)

Sofia Goggia will in der Saison 2019/20 Gas geben (Foto: © Atomic)

Sölden/Bergamo – In der letzten Saison musste Sofia Goggia aufgrund eines Knöchelbruchs im Training die halbe Saison zuschauen. Doch die als „wilde Henne“ umschriebene Skirennläuferin drehte in der zweiten Hälfte des Winters auf. Die WM-Silbermedaille in der Abfahrt in Åre ist mehr als nur ein Beweis dafür. Die Abfahrtsolympiasiegerin von Pyeongchang ist heiß auf die neue Saison und will weitere Ski Weltcup Siege einfahren, damit sie bei der Heim-WM 2021 in Cortina bestens gerüstet ist.

Da Goggia keine 500 Punkte in der vergangenen Saison sammeln konnte, startet sie am Samstag am Rettenbachferner nicht in den Top-30. Aber sie möchte auch hier konstant fahren und sich sukzessive verbessern. Die Vorfreude auf den Saisonauftakt ist groß, zumal sie etwas abgenommen hat und agiler wurde. Sie schaut von Rennen zu Rennen und möchte insbesondere in den Speeddisziplinen weiter erfolgreich sein. Und was die kleine Abfahrtskugel betrifft, so sieht die Italienerin, die im Fußball für Juventus Turin und Atalanta Bergamo die Daumen drückt, in der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin eine große Konkurrentin.

Außerdem bedauert Goggia, dass Marcel Hirscher nicht mehr im Skizirkus ist. Er hat in ihren Augen immer aus dem Vollen geschöpft und dem Skisport viel gegeben. Für die azurblaue Vertreterin mit den roten Skiern (Atomic, Anm. Red.) war der Salzburger der beste Skifahrer, den man je hatte. Das persönliche Idol Goggias ist jedoch Lindsey Vonn. Die US-Lady hat auch ihre Skier in den Keller gestellt. Zudem erinnert sich die Italienerin noch gerne an die Zeit, als sie eine Teenagerin war und Vonn immer bewundert habe.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.oe24.at

Anmerkungen werden geschlossen.