Home » Alle News, Damen News, Top News

Sofia Goggia wurde mit dem „Gazzetta Sports Awards 2018“ ausgezeichnet

© Archivo FISI / Sofia Goggia (Photo: Marco Trovati /Pentaphoto)

© Archivo FISI / Sofia Goggia (Photo: Marco Trovati /Pentaphoto)

Am Dienstagabend lud die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport zum großen Galaabend in die Infront Studios von Mailand ein. Auf dem Programm stand die Vergabe der „Gazzetta Sports Awards 2018“, für die besten Sportler des Jahres.

Durch den Abend führte die bekannte Fernsehmoderatorin Diletta Leotta (Sky Sports Italia). Zum „Sportler des Jahres“ wurde der Leichtathletik-Sprinter Filippo Tortu gewählt. Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia konnte sich, wie bereits im Vorjahr, den Titel der „Sportlerin des Jahres“, sichern.

Goggia, die zur Zeit wegen eines Köchelbruchs nicht in das Renngeschehen eingreifen kann, ist eine mehr als verdiente Siegerin. An erster Stelle ihrer Erfolge steht das Olympia Gold in Südkorea, dazu kommt die kleine Kristallkugel im Abfahrtsweltcup und die vielen Siege und Podestplätze im Skiweltcup.

Für die 26-Jährige aus Bergamo, ist dies ein sehr bedeutsamer Titel, der die Anerkennung in der Sport-Fachwelt reflektiert:  „Ich bin stolz und sehr dankbar für diese Auszeichnung. Im letzten Jahr zeigte ich das ich gut bin, aber dieses Jahr habe ich es vielleicht etwas mehr verdient, denn mit der olympischen Goldabfahrt und dem Abfahrtsweltcupsieg habe ich etwas für die Ewigkeit geschafft. 2018 hat mir so viel gegeben, dass ich es, auch wenn es mit einer Verletzung endete, für ein außerordentlich positives Jahr in Erinnerung behalten werde.“

Quelle: Fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.