Home » Alle News

Sportler-Millionenshow im ORF mit Niki Hosp und Kathi Zettel

Sportler-Millionenshow im ORF mit Niki Hosp und Kathi Zettel (Bildquelle: ORF/Milenko Badzic)

Sportler-Millionenshow im ORF mit Niki Hosp und Kathi Zettel (Bildquelle: ORF/Milenko Badzic)

Köln – Der einstige ÖSV-Skirennläufer Armin Assinger, der seit Jahren der erfolgreiche Sendung „Millionenshow“ im ORF moderiert, kann sich auf zwei wissenshungrige und gut gelaunte Ski-Frühpensionistinnen freuen.

Am heutigen Montag stellen prominente Sportler ihr Wissen auf die Probe, um mit dem gewonnenen Geld junge, aktive Nachwuchsathletinnen und -athleten zu unterstützten. Dabei gilt es wie in einer „normalen“ Sendung, eine hohe Gewinnsumme zu erzielen. In der heutigen Sendung wird das Geld nicht nach Hause genommen, sondern direkt an die Österreichische Sporthilfe überwiesen.

Zu Gast sind neben dem Fußballspielern Philipp Hosiner und Manuel Ortlechner auch die Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz und der ehemalige Nordische Kombinierer Mario Stecher. Letzterer ist ja auch mit dem alpinen Skirennsport verbunden, heiratete er ja Carina Raich, die Schwester von Benni Raich. Mit von der Partie sind auch Valentin Vogl, Mitglied der international erfolgreichen österreichischen Ultimate Frisbee Nationalmannschaft und Sabine Weber-Treiber, die derzeit erfolgreichste Schwimmerin im österreichischen Behindertensport.

Überdies freut sich Armin Assinger auf die Anwesenheit von Nicole Hosp und Kathrin Zettel. Beide einstigen ÖSV-Aushängeschilder haben am Ende der letzten Saison ihre lange Karriere beendet und somit die Skier an den Nagel gehängt. Mal sehen, wie sich das Duo durch den schmalen Parcours, der mit kniffligen Fragen ausgestattet ist, bewegen. Im Vorfeld erzählten die Tirolerin und die Niederösterreicherin, dass sie mit Wissen punkten und viel richtig beantworten wollen, um viel Geld für die Sporthilfe zu gewinnen. Zettel betonte, dass sie eher vorsichtig und keineswegs ein Zocker-Typ sei. Da man aber zu zweit spielt, würde alles um ein wenig leichter sein.

Die erspielten Gewinne (maximal sind pro Duo 75.000 Euro möglich, Anm. d. Red.) werden von den Österreichischen Lotterien und SanLucar zur Verfügung gestellt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: tv.orf.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.