Home » Alle News, Herren News

Sprung in Santa Caterina wird nach Christof Innerhofer benannt

Sprung in Santa Caterina wird nach Christof Innerhofer benannt

Sprung in Santa Caterina wird nach Christof Innerhofer benannt

Santa Caterina Valfurva – Es ist keinesfalls alltäglich, dass ein Streckenteil nach einem aktiven Skirennläufer benannt wird. Der Südtiroler Christof Innerhofer, der im vergangenen Jahr in Santa Caterina Valfurva mit einer halsbrecherischen Abfahrt auf sich aufmerksam gemacht hat, kommt in den Genuss dieser Ehre.

Der Pusterer, in Sotschi zweifacher Olympiamedaillengewinner, bekommt auf der Deborah-Compagnoni-Piste einen Sprung, der nach ihm benannt wird. Wir erinnern uns alle noch an die 20 Sekunden, die Innerhofer bei 140 km/h angeblich im Blindflug zurückgelegt hat und als Vierter nur knapp am Podest vorbeiraste.

Innerhofer ist stolz, dass der Sprung seinen Namen trägt. Er findet die ganze Strecke spektakulär und er freut sich schon, wieder dort an den Start zu gehen. In der Zwischenzeit hat einen Trainingstag im Pitztal und zwei in Sölden verbracht. Dann will er im Schnalstal arbeiten. Die Einheiten betrafen einige Super-G-Fahrten und etwas Slalom mit der Europacupgruppe. Er schaut zuversichtlich nach vorne und ist bestens ausgeruht für die ersten Renneinsätze.

Auch in Modena wird er der Ski-Messe einen Besuch abstatten. Die ersten Rennen der neuen Saison stehen bald auf dem Kalender. Am 10. November fliegt der Südtiroler nach Nordamerika, um sich den Feinschliff für die ersten Einsätze im WM-Winter 20016/17 zu holen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.