14 Dezember 2020

Starke ÖSV Teamleistung: Drei Damen in Courchevel innerhalb der Top Ten

Katharina Liensberger wird als Fünfte beste Österreicherin
Katharina Liensberger wird als Fünfte beste Österreicherin

Wie bereits im Riesentorlauf am Samstag, erzielen die Ski Weltcup Technikerinnen auch heute in Courchevel (FRA) ein starkes Team-Ergebnis. Liensberger, Brunner & Haaser schaffen es mit den Rängen 5, 6 & 8 unter die Top 10. Der Sieg ging an die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

Katharina Liensberger fuhr mit der Bestzeit im zweiten Durchgang von Rang 8 auf den fünften Rang und wurde somit beste Österreicherin. Auch Franziska Gritsch nutzte ihre Chance und fuhr mit Startnummer 1 im zweiten Durchgang auf Rang 18 vor. Insgesamt schafften es fünf Österreicherinnen unter die Top-15.

Katharina Liensberger: „Ich bin mega happy und freue mich riesig, dass es so gut gelaufen ist! Es geht natürlich immer besser und da gilt es weiterzuarbeiten, aber ich habe heute richtig coole Schwünge dabeigehabt auf denen ich aufbauen kann. Ich freue mich riesig, es hat heute sehr viel Spaß gemacht!“

Stephanie Brunner zeigte ebenso ihre Klasse und erreichte als zweitbeste Österreicherin Rang 6. Die Formkurve zeigt nach oben, die Tirolerin weiß aber genau, wo es Aufholbedarf gibt.

Stephanie Brunner : „Ich denke ich bin im oberen Teil gut gestartet, natürlich weiß ich dass ich im Flachen noch einige Reserven habe und dass ich da noch weiterarbeiten muss. Im Mittelteil war ich gut unterwegs und im unteren Teil hat es mich immer noch ein Stück weiter nach unten getragen und da konnte ich dann keine Geschwindigkeit mehr aufbauen. Die Formkurve zeigt nach oben und nun heißt es weiterarbeiten, dass wir am Semmering wieder die Topplätze angreifen können.“

Ricarda Haaser zeigte, wie zuletzt beim Riesenslalom am Samstag, dass auch sie in guter Form ist. Wieder ein Top-10-Ergebnis für die Osttirolerin.

Ricarda Haaser: „Grün im Ziel ist immer super! Ich bin schon zufrieden, wenn man bedenkt, wo ich in Sölden und in Lech war. Jetzt heißt es Leistung stabilisieren und diese Lauf für Lauf abrufen und mit Selbstvertrauen am Start stehen.“

 

Daten und Fakten zum Ski Weltcup 2020/21
3. Riesenslalom der Damen in Courchevel (Sonntag)

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang **
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom Damen Courchevel

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Quelle: www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert
Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert

Lake Louise – Ohne Zweifel war die Italienerin Sofia Goggia mit ihren drei Siegen die überragende Ski Weltcup Rennläuferin in Lake Louise. Mikaela Shiffrin, die im Super-G Sechste wurde, kann auch glücklich sein. Nun geht es weiter nach St. Moritz. Zuletzt gewannen dort die azurblaue Athletin und ihre US-amerikanische Konkurrentin. Goggia triumphierte gestern im Super-G… Ski Weltcup News: Mikaela Shiffrin hat Sofia Goggia in Lake Louise mehr als nur bewundert weiterlesen

ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer
ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer

Lake Louise/Beaver Creek – Auch wenn die österreichischen und die internationalen Speedspezialisten weniger Rennen als erwartet in Nordamerika bestritten, schauen die ÖSV-Vertreter Zuversicht auf ihre Einsätze in Europa. Das Team Austria kam zur Erkenntnis, dass man das stärkste Abfahrtsteam hat. Matthias Mayer konnte mit seinen Rängen eins (Lake Louise) und zwei (Beaver Creek) mehr als… ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher lobt Matthias Mayer weiterlesen

Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten
Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten

Götzis – Vor etwas mehr als drei Jahren kam die österreichische Speedspezialistin Christine Scheyer beim Super-G von Lake Louise zu Sturz. Dabei verletzte sie sich schwer am Knie; eine Impressionsfraktur des rechten Oberschenkels gesellte sich dazu. Nun hat die Vorarlbergerin Frieden mit der Piste in Kanada geschlossen. Der fünfte Platz ist wohl mehr als nur… Nicht nur Christine Scheyer hat in Übersee das „Ländle“ gut vertreten weiterlesen

Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung
Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung

Alpnach – Die 29-jährige Skirennläuferin Priska Nufer ist eine der älteren Athletinnen im Swiss-Ski-Team. Sie ist sehr routiniert und betont, dass sie noch viel mehr erreichen kann. Vor gut sieben Jahren, als der eidgenössische Skiverband sein Aufgebot für die alpine Ski-WM in Vail/Beaver Creek bekanntgab, kam die Nominierung Nufers für viele überraschend, zumal sie die… Priska Nufer und die Hoffnung auf den entscheidenden Sprung weiterlesen

Broderick Thompson hat Hunger auf mehr
Broderick Thompson hat Hunger auf mehr

Im Jahr 2017 kletterte der mittlerweile zurückgetretene Erik Guay im Super-G von Kvitfjell als bislang letzter Kanadier auf ein Weltcuppodest. Doch die lange Durststrecke hat – Broderick Thompson sei Dank – endlich ein Ende gefunden. Der 27-Jährige konnte das gleiche Resultat beim Super-G von Beaver Creek erzielen. Der Speedspezialist, dessen Schwester Marielle als Skicrosserin erfolgreich… Broderick Thompson hat Hunger auf mehr weiterlesen

Banner TV-Sport.de