11 Januar 2022

Starkes Ausrufezeichen von Christof Innerhofer beim 1. Abfahrtstraining in Wengen

Erstes Abfahrtstraining in Wengen geht an Christof Innerhofer (Foto: Christof Innerhofer/Instagram)
Erstes Abfahrtstraining in Wengen geht an Christof Innerhofer (Foto: Christof Innerhofer/Instagram)

Wengen – Am heutigen Dienstag fand der erste Abfahrtstrainingslauf in Wengen statt. Dabei zauberte der 37-jährige Routinier Christof Innerhofer, bereits mit der niedrigen Startnummer 2 in die heutige Probefahrt gegangen, in einer Zeit von 2.30,84 Minuten in den Schnee. Die Zeit des Südtirolers wurde von keinem Athleten unterboten. Hinter dem Südtiroler landeten im idyllischen Umfeld rund um Mönch, Eiger und Jungfrau die beiden Hausherren Stefan Rogentin (+0,07) und Beat Feuz (+0,14) die Plätze zwei und drei, wobei Ersterer mit der Startnummer 29 dank eines optimalen Schlussabschnitts den Pusterer zittern ließ.

 

Daten und Fakten – Herren Ski Weltcup
Abfahrt der Herren in Wengen

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining in Wengen
FIS-Endstand: 1. Abfahrtstraining in Wengen

Gesamtweltcupstand der Herren 2021/22
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2021/22

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Der Österreicher Matthias Mayer (+0,74) war als Vierter eine halbe Zehntelsekunde schneller als Romed Baumann aus Deutschland. Letzterer reihte sich auf Rang fünf ein. Der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle (+0,83), ein Athlet, den man immer auf der Rechnung haben muss, beendete seinen ersten Trainingseinsatz auf Platz sechs. Die besten Zehn wurden von Mayers Landsmann Max Franz (7.; +1,04), den beiden Eidgenossen Niels Hintermann (8.; +1,32), Carlo Janka (9.; +1,41) und dem Wikinger Aleksander Aamodt Kilde (10,; +1,43) ergänzt.

Dominik Paris aus Südtirol verpasste als Elfter um nur neun Hundertstelsekunden den Sprung unter die Top-10. Der Schweizer Nils Mani (+2,45) zeigte mit der hohen Startnummer 49 eine gute Fahrt und belohnte sich mit Rang 17. Nicht so sehr nach Wunsch verlief die Trainingseinheit für den Deutschen Andreas Sander, der am Lauberhorn noch hinter seinem Teamkollegen Simon Jocher (21.; +2,99) und Christian Walder (25.; +3,18) vom Team Austria auf Platz 26 landete und schon 3,23 Sekunden Zeit auf Innerhofer aufriss. Ohne Zeit blieb Weltmeister Vincent Kriechmayr; der Oberösterreicher musste wegen einem positiven Corona Test auf einen Start beim heutigen ersten Training verzichten.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Schön zu sehen, dass sich die Skinationen DSV Alpin und @usskiteam nach der #Trainingsfahrt austauschen. #lauberhornrennen #worldcupwengen #fisalpine #fisskiworldcup #wengen #jungfrauregion #jungfrauskiregion pic.twitter.com/CvvuKBOfF6

— Weltcup Lauberhorn (@WeltcupWengen) January 11, 2022

Verwandte Artikel:

Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“
Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“

Taching am See – Der deutsche Speedspezialist Pepi Ferstl schaut auf die vergangene Saison und beendete diese mit einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften. Dabei zog er sich einen Oberarmbruch zu. Er, der sich ab und zu mit seinem, früher im Ski Weltcup fahrenden Vater Sepp übers Skifahren austauscht, blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft.… Josef „Pepi“ Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“ weiterlesen

Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?
Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?

Lorenskog – Sollte dieser Vertragsabschluss wirklich zustande kommen, würde er wohl mehr als nur ein skisportliches Erdbeben auslösen. Die Rede ist von Henrik Kristoffersen. Der Norweger, der sich nach einem sehr starken Saisonfinale in einem sehr starken Teilnehmerfeld die kleine Slalomkristallkugel sicherte, ist sich nicht mehr sicher, ob er sein Arbeitsvertrag bei Rossignol verlängern soll.… Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher? weiterlesen

Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben
Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben

Garmisch-Partenkirchen – Es ist klar, dass die Veranstalter in Garmisch-Partenkirchen aus allen Wolken fielen, als sie hörten, dass es im bevorstehenden WM-Winter keine Herren-Abfahrt auf der Kandahar geben würde. Nun scheinen diese gesichert zu sein, auch wenn der Kalender noch abzusegnen ist. Hinter der Austragung der Damenrennen könnte dessen ungeachtet ein Fragezeichen stehen. Schenkt man… Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben weiterlesen

Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.
Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.

Oberhofen am Thunersee – Im kommenden Winter wird der Ski Weltcup an vier Destinationen in den USA Station machen. Neben den Einsätzen in Killington und Beaver Creek sollen auch Rennen in Palisades Tahoe und Aspen ausgetragen werden. Normalerweise bleibt der Skizirkus Ende Februar und Anfang März auf dem alten Kontinent. Aber der provisorische Kalender sieht… Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren. weiterlesen

FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit
FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit

Am Freitag, den 13. Mai, trafen sich die Mitglieder des Alpin Komitees zu einer Online-Sitzung, um die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung der nächsten Saison zu besprechen. Es wurden einige wichtige Themen besprochen und die Kalender für die nächste Saison vorgestellt. Kalender 2022/2023               Während der Sitzung des Unterkomitees wurden die Kalender für die Saison 2022/23 vorgestellt,… FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 – Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben – Parallele Strafzeit weiterlesen