Home » Alle News, Herren News, Top News

Stefano Gross und Alex Vinatzer ziehen positive Trainingsbilanz

Alex Vinatzer blickt auf 12 gute Tage Trainingsarbeit am Stilfser Joch zurück. (Foto: © Alex Vinatzer / Facebook)

Alex Vinatzer blickt auf 12 gute Tage Trainingsarbeit am Stilfser Joch zurück. (Foto: © Alex Vinatzer / Facebook)

Stilfser Joch – Die azurblauen Ski Weltcup Slalomspezialisten Stefano Gross und Alex Vinatzer haben zwölf Tage auf Skiern trainiert. Vorher stand das Duo gute vier Monate lang nicht mehr auf den Brettern. Der routinierte Mann aus dem Trentino und der Jungspund aus Südtirol sehen im Gletschertraining ein gewinnbringendes Trainingslager. Betreuer Jacques Theolier kann mit seinen Schützlingen zufrieden sein. Alle bis auf Manfred Mölgg und Simon Maurberger waren im Einsatz.

Am Anfang der Einheiten war das Wetter nicht so schön. Aber alles in allem waren es zwölf harte, aber effiziente Tage. Beide, sowohl Vinatzer als auch Gross, blicken auf eine gute Arbeit zurück. Selbst wenn die Sonne nicht immer schien, sind beide unisono einer Meinung, dass es fantastisch war, wieder auf den Skiern zu stehen und das Gefühl für den Schnee wiederzuerlangen. Das neue Abenteuer in Form der bevorstehenden Saison kann demzufolge mehr als nur kommen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.