Home » Alle News, Damen News, Top News

Stephanie Jenal entscheidet 1. Europacup-Super-G von Zinal für sich

Stephanie Jenal entscheidet 1. Europacup-Super-G von Zinal für sich

Stephanie Jenal entscheidet 1. Europacup-Super-G von Zinal für sich

Zinal – Im schweizerischen Zinal fand heute ein Europacup-Super-G der Damen statt. Dabei konnten sich die Hausherrinnen über einen Doppelsieg freuen. Stephanie Jenal, die mit der Startnummer 16 ins Rennen ging, siegte in einer Zeit von 1.11,30 Minuten. Auf Platz zwei landete Jasmina Suter, die nur 0,02 Sekunden zurücklag. Die ÖSV-Damen Lisa Grill (+0,20), Rosina Schneeberger (+0,37) und Christine Scheyer (+0,43) schwangen auf den Rängen drei bis fünf ab. Die eidgenössisch-österreichische Phalanx wurde nur durch die sechsplatzierte Marusa Ferk (+0,52) aus Slowenien unterbrochen.

Die Swiss-Ski-Ladys Luana Flütsch (+0,55), Delia Durrer (+0,79), Rahel Kopp (+0,79) und Juliana Suter (+0,82) klassierten sich auf den Positionen sieben bis zehn. Die Tirolerin Christina Ager war auf die Hundertstelsekunde gleich schnell wie Juliana Suter und landete ebenfalls unter den Top-10 des heutigen Super-G’s. Ihre Teamkolleginnen Lena Wechner (+0,86), Sabrina Maier (+1,01) und Julia Scheib (+1,04) beendeten ihren Arbeitstag auf den Rängen zwölf, 13 und 14. Scheib musste sich ihren Platz mit der Hausherrin Katja Grossmann teilen, denn letztere war genau gleich schnell.

Am morgigen Dienstag findet in Zinal, einem zur Gemeinde Anniviers zählenden Ferienort im Val d’Anniviers im französischen Teil des Kantons Wallis , der nächste Super-G der Damen statt. Mal sehen, ob die Österreicherinnen den Spieß umdrehen und die Schweizer Mädels das Nachsehen haben; spannend wird es auf jeden Fall.

Viele Rennläuferinnen nutzen den heutigen Super-G als Vorbereitung für die Ski Weltcup Rennen am kommenden Wochenende in St. Anton am Arlberg.

Offizieller FIS Endstand: 1. Europacup Super G der Damen in Zinal

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.