Home » Alle News, Damen News

Stephanie Venier will im Weltcup Fuß fassen

© Kraft Foods / Stephanie Venier

© Kraft Foods / Stephanie Venier

Lake Louise – Wenn am Freitag das erste Speedrennen der Saison 2016/17 in Kanada auf dem Programm steht, freut sich mit Stephanie Venier eine Dame ganz besonders. Die 22-Jährige aus Oberperfuß hat im Sommer einen etwas anderen Lauf der Dinge gewählt. So hat sie ihre Ausbildung beim Zoll in Wien fortgesetzt und nur im Konditionsbereich gearbeitet.

Im letzten Winter musste die Tirolerin nach eigenen Angaben noch schauen, dass sie rein von der Skitechnik her alles schaffe, aber nun weiß sie, worum es geht. Auch hat sich Venier gefreut, als ihre Teamkollegin Mirjam Puchner die WM-Generalprobe in St. Moritz gewann. Venier betont, dass sie auf weitere Gemeinsamkeiten mit Puchner hofft. Und die betreffen nicht nur Schuhgröße und Skimarke.

Bislang hat die 22-Jährige, die 2013 bei den Juniorinnen die WM-Goldmedaille im Super-G gewann, 34 Weltcuprennen bestritten. Zweimal wurde sie Zehnte, aber die Tirolerin möchte mehr erreichen. In ihren Lieblingsdestinationen Lake Louise und Cortina d’Ampezzo kann die Speedspezialistin gerne zeigen, was sie kann. Aber auch auf den anderen Strecken im Weltcup wird man auf sie schauen.

Auch Stephanies Schwester Bianca will im Weltcup eines Tages Fuß fassen. Zurzeit rückte sie in den Europacup auf. Und wenn man den lobenden Worten der um drei Jahre älteren Schwester Glauben schenken mag, hat es die ÖSV-Zukunftsaktie auf jeden Fall drauf.

Lake Louise (CAN)
– Fr., 02.12.2016, 20:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– Sa., 03.12.2016, 20:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
– So., 04.12.2016, 19:00 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.tt.com (Auszug)

Anmerkungen werden geschlossen.