Home » Alle News, Damen News

Super-G Bronze für Cornelia Hütter bei Junioren-WM

Ihre zweite Bronzemedaille bei der Alpinen Junioren Weltmeisterschaft sicherte sich Cornelia Hütter (+0,67 Sek.) am Samstag im Super-G. Die Steirerin musste sich am Finaltag in Crans Montana (SUI) der Italienerin Elena Curtoni und Jasmin Rothmund aus der Schweiz  (+0,30 Sek.) geschlagen geben.             

Die Slalom-Juniorenweltmeisterin Jessica Depauli (T) schied nach Zwischenbestzeit aus. Das selbe Schicksal ereilte den beiden Steirerinnen Tamara Tippler und Ramona Siebenhofer, die allesamt beim gleichen Tor den Kurs verließen.  Die Salzburgerinnen Lisa-Maria Reiss und Mirjam Puchner beendeten den Super-G auf den Rängen 12 und 13.             

„Nach dem Riesentorlauf war auch der Super-G durch eine etwas unglückliche Kurssetzung über das sehr wellige Gelände geprägt. Das belegt auch die hohe Zahl der Ausfälle. Von 71 Läuferinnen kamen 35 nicht ins Ziel“, bemängelte Damencheftrainer Herbert Mandl die vorgegebene Linienwahl.                      

„In der Medaillenbilanz der Junioren WM sind die drei Medaillen (1 Gold, 2 Bronze) mehr als in Ordnung. Vor allem der ausfallsreiche Riesenslalom sowie das Ausscheiden unserer Besten im Super-G schmerzen aber sehr“, so Mandl weiter.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.