Home » Alle News, Damen News

Super-G Zauchensee: Doppelschlag von Lindsey Vonn

Super-G der Damen in Zauchensee 2015: Lara Gut, Lindsey Vonn und Cornelia Hütter

Super-G der Damen in Zauchensee 2015: Lara Gut, Lindsey Vonn und Cornelia Hütter

Lara Gut und Cornelia Hütter auf den Rängen zwei und drei. Junge ÖSV-Garde sorgte wieder für positive Überraschung. 

Auch am zweiten Renntag in Altenmarkt –Zauchensee hatte der Wettergott mit den Damen ein Einsehen. Bei besten Verhältnissen, teilweise Sonnenschein und bestens präparierte Piste nahmen die 59 Athletinnen den Super G in Angriff. Wie in der Sprint-Abfahrt, war Lindsey Vonn wieder eine Klasse für sich, holte sich mit einem Vorsprung von 0,70 sec. den Tagessieg  und  verringerte damit den Rückstand in der Weltcup-Gesamtführung auf die Schweizerin  auf 38 Punkte.

Eine erfreulich starke Leistung boten wieder die ÖSV-Damen. Cornelia Hütter wiederholte die Platzierung, von der Abfahrt und wurde Dritte. Erfreulich die Leistungssteigerung von Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl die nach ihrem neunten Platz in der Abfahrt auf Rang fünf fuhr. „Ein versöhnlicher Einstieg in das neue Jahr“ lautete der Kommentar von Liz. Nicole Schmidhofer sorgte mit Rang sieben für eine weitere Top-Ten Platzierung der ÖSV-Damen. Dem aber nicht genug. Mit Stephanie Venier und Tamara Tippler (biede zeitgleich auf Rang 13.) sowie Sabrina Maier (20.) klassierten sich noch drei junge Läuferinnen unter den Top 20.

Cornelia Hütter: „Ich war am Start voll fokussiert. Leider verlor ich während der Fahrt ab und zu den Rhythmus und war im Ziel schon überrascht, dass es wieder für Platz drei gereicht hat.

Elisabeth Görgl: Ich bin froh, dass das alte Jahr vorbei ist. Hier in Zauchensee habe ich wieder mein Selbstvertrauen gefunden. Hoffentlich kann ich bei den nächsten Rennen daran anschließen.

Lindsey Vonn: Ich fühle mich zurzeit mental sehr stark und habe auch das Vertrauen, dass meine Verletzung ausgeheilt ist. Dies macht mich momentan stärker als die Konkurrenz. Nun gibt es einige Tage Konditions- und Trainingsprogramm. Am Sonntag werde ich dann im Riesentorlauf von Flachau am Start stehen. Den ersten in dieser Saison.

Ein Lob gebührt den Organisatoren mit Veronika Scheffer, Alex Reiner und Heinz Stohl an der Spitze. Sie haben keine Kosten und Mühen gescheut um den Damen perfekte Bedingungen zu bieten. Dafür ein herzliches Dankeschön von allen Aktiven, Betreuern und Trainern.

Dipl.Vw. Mag. Josef Schmid
ÖSV-Pressechef        

09-endstand-super-g-damen-zauchensee2016

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.