Home » Damen News, Top News

Susanne Riesch im Skiweltcup.TV Interview: „Das Unterbewusstsein bremst mich manchmal.“

Susanne Riesch (GER)

Susanne Riesch (GER)

Mölltal – Die deutschen Skidamen holen sich den letzten Schliff für die bevorstehende WM-Saison. Mit dabei ist auch Susanne Riesch. Die 1987 geborene bayerische Athletin will nach einer langwierigen Verletzungspause wieder anpacken. Wir haben uns mit der jüngeren Schwester der mittlerweile zurückgetretenen Maria Höfl-Riesch unterhalten.

skiweltcup.tv: „Susanne, es steht sozusagen deine zweite „Comebacksasion“ an. Im letzten Jahr bist du zurückgekommen. Wie geht es dir jetzt, und wie fühlst du dich? Und was alle wissen wollen: Wie geht’s dem Knie?“

Susanne Riesch: „Ja, mir geht es ganz gut; auf jeden Fall deutlich besser, wie letztes Jahr um diese Zeit. Es hat sich im letzten Jahr schon einiges getan. Ohne großartige Wunderheiler ist es einfach die Zeit, die dann im Endeffekt den Fortschritt gebracht hat. Und ja, ich habe gut trainiert im Sommer. Habe auch auf das Krafttraining einen großen Wert gelegt und bin guter Dinge, dass ich heuer auf jeden Fall nochmal ein Schippchen darauf legen kann, im Gegensatz zur letzten Saison. Im letzten Jahr habe ich mir schon etwas mehr erwartet, aber das muss man abhaken. Das Quäntchen Glück war auch nicht da. Vielleicht ist ja das Glück in diesem Jahr auf meiner Seite.“

skiweltcup.tv: „In Levi steht für dich dein erstes Saisonrennen auf dem Programm? Mit welcher Startnummer wirst du in etwa an den Start gehen?“

Susanne Riesch: „Naja, um die 50! Aber Levi ist ein Rennen, da war ich mit der Startnummer 58 auch schon einmal Fünfte nach dem ersten Lauf. Das ist ein Ort, wo vieles möglich ist und es richtig gut gehen kann. Meistens präsentiert sich Levi mit einer guten Piste, wo man auch mit höherer Startnummer noch eine Chance hat. Es ist natürlich wichtig, dass man dann auch da ist und dass man ein gutes Ergebnis erzielt.“

skiweltcup.tv: „Wie schaut es mit dem Selbstvertrauen aus, wenn du das Knie belastest?“

Susanne Riesch: „Ich habe letzte Woche vier Tage am Stück, und zuvor in Zermatt fünf Tage hintereinander trainiert. Das Knie hat richtig gut hergehalten. Das Problem nach der Verletzung ist mehr das Unterbewusstsein welches mich manchmal bremst. Wenn die Verhältnisse schwierig sind und die Sicht nicht so gut ist, dann kann ich mich da noch nicht so richtig wehren. Da ist es schwierig, einfach Vollgas zu geben, wie jemand der noch nie eine solche Verletzung hatte. Das ist leider so und mit dem muss ich klar kommen. Wichtig ist dass dieses Problem nicht überhand nimmt. Und da muss ich mich jetzt einfach Durchbeißen. Aber das Knie ist soweit stabil und gut belastbar.“

© Gerwig Löffelholz / Susanne Riesch (GER)

© Gerwig Löffelholz / Susanne Riesch (GER)

skiweltcup.tv: „Wie sind deine Erwartungen im Hinblick auf die neue Saison? Wann sagst du: ‚Wenn es so läuft, bin ich zufrieden?‘“

Susanne Riesch: „Hm, dass was passieren muss, ist klar. Sonst muss man sich auch in meinem Alter überlegen, ob das alles noch Sinn macht. Ich habe Ziele, und eines ist natürlich die Qualifikation für die WM. Deswegen trainiere ich auch im Sommer für ein Großereignis. Das ist das primäre Ziel. Zwei Mal unter die Top-15 oder einmal unter die besten Acht. Das ist auch, so glaube ich, sehr realistisch; das habe ich mit den Trainern ausgemacht. Jetzt muss ich Selbstvertrauen tanken um so schnell wie möglich, wieder unter die besten 30, 20 der Startliste zu kommen.“

skiweltcup.tv: „Ihr habt einen neuen Cheftrainer, in der Gruppe selber hat sich nicht viel geändert. Hat sich trotzdem etwas in der Vorbereitung getan?“

Susanne Riesch: „Naja, den Markus Anwander kenne ich noch aus früheren Zeiten. Er war schon mein Europacuptrainer. Ansonsten hat sich nicht viel geändert, außer dass wir Techniker in diesem Jahr nicht in Übersee waren. Das hat mir auch nichts ausgemacht. Wir waren in Zermatt und hatten super Verhältnisse. Das ist für einen Slalomfahrer generell ein zu großer Aufwand, da hinüber zu fliegen. Im Riesenslalom kannst du auch in Zermatt gut trainieren, denn hier hat man super Verhältnisse. Das war der größte Unterschied zu den letzten Jahren. Die Vorbereitung lief wie sonst auch. Das Kondi-Training war ähnlich. Es hat sich sonst nicht viel verändert.“

skiweltcup.tv: „Aber deine Konzentration liegt schon noch auf dem Slalom?“

Susanne Riesch: „Also hauptsächlich konzentriere ich mich natürlich auf den Slalom. Ich lege immer wieder mal einen Riesenslalomtag ein, so dass es nicht zu eintönig wird. Aber natürlich schaue ich auf den Torlauf, der war bis zu meiner Verletzung einfach die bessere Disziplin. Und da möchte ich mir auf jeden Fall wieder ein Standbein schaffen, und dann sehen wir weiter.“

Interview für skiweltcup.tv: Charly Seidl und Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.