31 August 2020

Swiss-Ski Charity: Beat Feuz, Daniel Yule & Co zeigen ihr Können beim Golf

Swiss-Ski Charity: Beat Feuz, Daniel Yule & Co zeigen ihr Können beim Golf (Foto: © Swiss-Ski / Stephan Bögli)
Swiss-Ski Charity: Beat Feuz, Daniel Yule & Co zeigen ihr Können beim Golf (Foto: © Swiss-Ski / Stephan Bögli)

Die Ski Weltcup Stars Beat Feuz, Daniel Yule & Co zeigten ihr Können für einmal nicht auf weisser, sondern auf grüner Unterlage: 25 Flights waren am Freitag, 28. August 2020, für den guten Zweck auf der wunderschönen Anlage des Golfparks Zürichsee unterwegs. Der Erlös des bereits zur Tradition gewordenen Charity-Turniers von rund 125’000 Franken fliesst vollumfänglich in die Förderung des Schweizer Schneesport-Nachwuchses.

Aktuelle und ehemalige Athletinnen und Athleten wie Abfahrts-Weltcupsieger Beat Feuz, die Team-Olympiasieger und -Weltmeister Daniel Yule und Ramon Zenhäusern, Dominique Gisin und Didier Cuche, weitere Weltcup-Athleten wie Alex Fiva, David Hablützel oder Marco Odermatt sowie unter anderen Urs Wietlisbach, der Präsident des Stiftungsrats der Stiftung Passion Schneesport, stellten ihre Fähigkeiten bei wechselhaftem Wetter auf dem Green unter Beweis.

25 Flights (Vierergruppen) spielten im Golfpark Zürichsee in Wangen SZ nicht um Ruhm, sondern für einen guten Zweck. Erstmals wurde dieses Jahr die traditionelle Swiss-Ski Golf Trophy und das Charity Golf-Turnier der Stiftung Passion Schneesport als gemeinsamer Anlass durchgeführt. Und es ist bereits das 14. Jahr in Folge, in welchem Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski gemeinsam mit Partnern und Gönnern ein einzigartiges Golf-Turnier bestreiten können, freut sich Annalisa Gerber, Co-Direktorin Marketing bei Swiss-Ski und Gastgeberin des Anlasses. Dank den langjährigen Partnern und Gönnern können rund 125’000 Franken in den Schneesport-Nachwuchs investiert werden.

Auch in diesem Jahr durfte Swiss-Ski auf die treue Unterstützung von Sponsoren und Gönnern zählen, welche mit ihren grosszügigen Beiträgen den Golf-Tag überhaupt erst möglich machen. Grosser Dank gebührt den Flight-Sponsoren: Swisscom AG, Raiffeisen Schweiz, Helvetia Versicherungen, BKW Energie AG, Audi, Schweizer Illustrierte, Architekturbüro Rudolf Remund AG, Sytec Bausysteme AG, Daniel Fluri, Walter Hug, Syntax Übersetzungen AG, SPAF, Kessler & Co AG sowie den Gönnern der Stiftung Passion Schneesport. Ein herzliches Dankeschön geht zudem an Alex Wassmer, den Präsidenten und Delegierten des Verwaltungsrats der KIBAG, zu welcher die Golfpark Zürichsee AG gehört.

Das nächste Turnier findet voraussichtlich am 18. Juni 2021 in Küssnacht am Rigi statt.

Quelle: Swiss-Ski.ch

Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen

Der Kombinations-Weltmeister 2023 heiß Alexis Pinturault
Der Kombinations-Weltmeister 2023 heiß Alexis Pinturault

Courchevel – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault kann sein Glück noch nicht ganz fassen. Er gewann bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in seinem Heimatort Courchevel die Kombination in einer Zeit von 1.53,31 Minuten und freute sich bei strahlendem Wetter über die Goldmedaille. Der Österreicher Marco Schwarz verpasste als Zweiter die Titelverteidigung aufgrund eines Patzers vor dem… Alexis Pinturault holt bei der Heim-WM-Kombination in Courchevel die Goldmedaille weiterlesen

Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen
Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen

Méribel – Heute ging in Méribel das 1. WM-Abfahrtstraining der Damen über die Bühne. Dabei hatte die Italienerin Sofia Goggia in einer Zeit von 1.30,54 Minuten die Nase vorn. Auf Platz zwei schwang ihre Landsfrau Elena Curtoni (+0,26) ab. Die routinierte Skirennläuferin Ilka Stuhec zeigte eine gute Leistung und riss als Dritte 44 Hundertstelsekunden Rückstand… Sofia Goggia lässt beim 1. WM-Abfahrtstraining in Méribel nichts anbrennen weiterlesen