Home » Alle News, Damen News, Top News

Swiss-Ski-Damen freuen sich auf Heimweltcup in St. Moritz

Michelle Gisin liegt als beste Schweizerin im Gesamtweltcup auf Platz 2

Michelle Gisin liegt als beste Schweizerin im Gesamtweltcup auf Platz 2

An diesem Wochenende findet in St. Moritz das erste von insgesamt vier Schweizer Weltcup-Wochenenden der Alpinen statt. An den beiden Heimrennen auf der WM-Piste «Engiadina» werden 13 Fahrerinnen von Swiss-Ski am Start stehen.

Für den Super-G vom Samstag (11.15 Uhr) wurden folgende Swiss-Ski Athletinnen selektioniert: Lara Gut-Behrami, Michelle Gisin, Jasmine Flury, Joana Hählen, Corinne Suter, Wendy Holdener, Priska Nufer, Rahel Kopp und Jasmina Suter.

Vor einem Jahr endete der Super-G im WM-Ort von 2017 mit einem Schweizer Doppel-Heimsieg, wobei Jasmine Flury ihr erstes Weltcuprennen gewinnen konnte. Die Bündnerin setzte sich damals um eine Zehntelsekunde gegenüber ihrer zweitplatzierten Swiss-Ski Teamkollegin Michelle Gisin durch.

Am Sonntag, 9. Dezember, erleben die Fans in St. Moritz erstmals einen Parallel-Slalom. Zunächst findet dabei ein Qualifikationslauf statt (10.30 Uhr), ehe für die besten 32 der eigentliche K.o.-Wettkampf (13.30 Uhr) mit Sechzehntelfinals, Achtelfinals, Viertelfinals, Halbfinals und Final beginnt.

Beim in diesem neuartigen Format stattfindenden Rennen stehen folgende Schweizer Athletinnen am Start: Wendy Holdener, Aline Danioth, Carole Bissig, Elena Stoffel und Charlotte Chable.

Der Parallel-Slalom von St. Moritz zählt als zweites von insgesamt zwölf Weltcup-Wettkämpfen zur Slalom-Disziplinenwertung.

Quelle: Swiss-Ski.ch

Anmerkungen werden geschlossen.