Home » Alle News

Swiss Ski Konditionstrainer Reto Weisskopf: „Jeder ist seines eigenen Glücks Schmied“

© swiss-ski.ch / Reto Weisskopf

© swiss-ski.ch / Reto Weisskopf

Reto Weisskopf arbeitet seit 13 Jahren als Konditionstrainer bei Swiss-Ski. Er begleitete schon Carlo Janka, Marc Berthod und Daniel Albrecht an die Spitze und betreut nun in seiner dritten Saison das C-Kader der Männer. Die vergangenen zwei Wochen verbrachte der 43-jährige Solothurner in Magglingen, wo Matthias Brügger, Marc Pfister, Loïc Meillard, Sandro Simonet und Noel von Grünigen unter seinem wachsamen Auge ein schweisstreibendes Konditionstraining urlabsolvierten.

Reto, was war das Ziel dieses Kondiblocks in Magglingen?

In dieser Phase der Vorbereitung steht eigentlich das Krafttraining im Vordergrund. Dabei trainieren die Athleten nach individuellen Plänen. So trainiert beispielsweise Mätthu Brügger bereits im IK (intramuskuläre Koordination) Bereich Ausprägung der Maximalkraft, während Noel von Grünigen sich noch in der Muskelaufbauphase, dem Hypertrophie Training, befindet. Marc und Sandro arbeiteten in den vergangenen zwei Wochen in Form eines „Intensitäts-Block“‘ noch an ihrer Energiebereitstellung, der Optimierung ihrer Ausdauerfähigkeiten, bevor sie sich dann auch schwerpunktmässig dem Krafttraining zuwenden.

Wie lautet dein Fazit der vergangenen zwei Wochen?

Die Gruppe war sehr motiviert; es herrschte eine gute Gruppendynamik. Die Jungs haben sich gegenseitig gepuscht, so macht die Arbeit viel Spass.

Wie zufrieden bist du mit dem Fitnesszustand deiner Jungs auf einer Skala von 1-10?

Einige der Athleten sind nahe an einer 10, während andere noch etwas Arbeit vor sich haben, bis ich sie mit einer 10 einstufen kann. Grundsätzlich verfügen aber alle fünf über eine gute physische Basis, auf der man aufbauen kann. Es ist wichtig, durch individuelles Training die Stärken zu fördern und die Schwächen auszumerzen.

Worauf legst du bei der Zusammenarbeit mit den Jungs besonderen Wert?

Mir ist es wichtig, dass die Jungs konsequent arbeiten und unbeirrt ihren Weg gehen. Daher verlange ich von jedem Athleten, dass er die Trainingslehre möglichst gut kennt und genau weiss, warum er welche Übung macht und welche Auswirkung jede Trainingsmethode resp. -intensität hat. Aus diesem Grund müssen die Athleten teilweise ihre eigenen Trainingspläne erstellen. Ich überarbeite ihre Vorschläge dann und bespreche das Ganze mit ihnen. So steigt ihr Verständnis für den ganzen Trainingsprozess.

Ganz allgemein: Was ist die grösste Herausforderung an deinem Job resp. in Bezug auf die Zusammenarbeit mit jungen Spitzensportlern?

Leider gibt es gerade im C-Kader immer wieder Athleten, welche zwar grosses Talent mitbringen, denen aber noch nicht bewusst ist, was sie genau damit anfangen sollen. Ihnen mangelt es noch an Verständnis, dass es mehr als nur gerade Talent braucht, um es an die Spitze zu schaffen. Oft fehlt es diesen Athleten an Trainingsfleiss sowie an Durchhaltevermögen resp. der Bereitschaft, die berühmte Extrameile zu gehen. Das ist manchmal schon etwas frustrierend.

Wie gehst du in einem solchen Fall vor?

Es geht primär darum, dass jeder Athlet begreift, dass er seines eigenen Glücks Schmied ist, oder anders gesagt, dass er es grösstenteils selber in der Hand hat, wie weit er kommen kann. Es gibt zwei Möglichkeiten, dass die Athleten dies erkennen: Ich kann Sanktionen verhängen, oder ich versuche in Gesprächen – sozusagen als Appell an die Vernunft –dem Betreffenden aufzuzeigen, dass es mehr braucht als nur gerade Talent, um den Durchbruch zu schaffen. Welcher Weg respektive welche Angehensweise schliesslich wirklich zum angestrebten Ziel führt ist sehr schwierig und heikel und erfordert dementsprechend viel Fingerspitzengefühl.

Quelle:  www.Swiss-Ski.ch
Autor: dfh  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.