Home » Alle News

Swiss-Ski News: Athleten sind für das Sommertraining gerüstet

Daniel Yule trägt den Kleidersack lässig über der Schulter. (Foto: Stephan Boegli / Swiss-Ski)

Daniel Yule trägt den Kleidersack lässig über der Schulter. (Foto: Stephan Boegli / Swiss-Ski)

Am letzten Mittwoch haben Athleten und Betreuer im Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil ihre Kleider für den Sommer bezogen und Mass für den Winter nehmen lassen.

Der Himmel ist noch wolkenverhangen als die ersten Sportlerinnen und Sportler in Nottwil am Sempachersee eintreffen. Die Swiss-Ski-Familie versammelt sich dieses Jahr im Schweizer Paraplegiker-Zentrum zum jährlichen Mass- und Infotag. In der Turnhalle stehen die Ausrüster an ihren Ständen bereit, die Athleten auszumessen und ihnen beratend zur Seite zu stehen. Viele schätzen das Wiedersehen und nutzen die Gelegenheit für einen kurzen Schwatz.

Erstmals sind Athleten aller elf Disziplinen eingeladen, ihre Trainings- und Freizeitbekleidung für den Sommer zu fassen. Dem entsprechend gross ist auch die Begeisterung bei den Snowboardern und Freeskiern, für die der obligatorische Termin eine Premiere darstellt. „Es ist cool, ausgerüstet zu werden“, freut sich Snowboarderin Julie Zogg. Gemeinsam mit einer Kollegin wirft sie einen ersten Blick in den grossen Kleidersack: T-Shirts, Trainer, Windjacke – für jedes Wetter ist etwas dabei.

Ein Routinier in Sachen Masstag ist Slalomfahrer Daniel Yule. Wie ein Seemann trägt er den Sack lässig über der Schulter. „Ich bin für die Saison gerüstet. Jetzt kann es mit dem Training losgehen“, sagt er und lacht. Die Halle hat sich gefüllt, es werden Velos getestet, Schuhe probiert, Brillen und Helme aufgesetzt und viel geplaudert. Die Athleten geniessen es, sich in lockerer Atmosphäre fernab der Pisten, Loipen und Halfpipes zu treffen und den Kontakt über die Disziplinen hinweg zu pflegen. Zielstrebig hingegen geht die Gesamtweltcup-Siegerin Lara Gut von Stand zu Stand. Sie sei nicht so eine Shoppingqueen, meint sie im Vorbeigehen. Der Masstag mache aber trotzdem Spass. „Es ist ein Privileg, so gutes Material zu erhalten.“

Das Kleiderfassen ist nur ein Teil des Tages. Auf dem Programm stehen auch Fotoshootings, Infoveranstaltungen und Sitzungen. Nachdem Markus Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung, den Anwesenden einige Inputs mit auf den Weg gegeben hat, versammelt sich die Swiss-Ski-Familie im Freien zum Gruppenbild. Und mittlerweile lacht auch die warme Frühlingssonne vom stahlbauen Himmel.

Autor: rli
Quelle: Swiss-Ski.ch

Anmerkungen werden geschlossen.