Home » Alle News

Swiss-Ski News: Die Weltmeister von morgen in Adelboden

© Kraft Foods / Swiss-Ski News: Die Weltmeister von morgen in Adelboden

© Kraft Foods / Swiss-Ski News: Die Weltmeister von morgen in Adelboden

Am gestrigen Sonntag ging in Adelboden das Grand Prix Migros Finale 2017 zu Ende. Mit 18 Medaillen ist der Kanton Wallis der erfolgreichste. Tausende Besucher verfolgten das Geschehen des Schweizer Skinachwuchses an der Rennstrecke. Einer unter ihnen: Der Kombinationsweltmeister Luca Aerni!

Am Donnerstag und Freitag hatten die über 750 FahrerInnen des Grand Prix Migros noch frei auf Silleren trainiert. Bei der anschliessenden Eröffnungsfeier stimmten dann sowohl Adelbodens Tourismusdirektor Urs Pfenninger wie auch alt Bundesrat Adolf Ogi die Finalisten endgültig auf die Wettkämpfe ein. «Verliert nicht den Mut, die Begeisterung und die Freude am Skifahren – die Schweiz braucht einen Nachwuchs wie ihr es seid. Ich wünsche euch von Herzen viel Erfolg!», sagte Adolf Ogi zu den Hunderten Anwesenden auf dem Dorfplatz.

Für strahlende Kinderaugen sorgten zwei Ski Alpin Rennfahrer: Der Kombinationsweltmeister von St. Moritz Luca Aerni kam höchstpersönlich nach Adelboden und erfüllte am Freitag während über einer Stunde geduldig jeden Autogrammwunsch. „Ich startete immer gerne beim Grand Prix Migros. So konnten wir uns mit Kindern aus der ganzen Schweiz und auch aus dem Ausland messen. Und wir wussten: Jedes Jahr war wichtig, wir wollten es gut machen und den Einzug ins Finale schaffen“, schaut der 24-Jährige auf seine eigenen Grand Prix Migros Zeiten zurück. Neben Aerni verteilten seine Skifahrer-Kollegen Nils Mani und Matthias Brügger ebenfalls Autogramme.

Schnelle Walliser

Am Samstag und Sonntag galt es auf der Piste Aebi ernst: Die Erst- bis Drittplatzierten der 13 schweizweiten Qualifikationsrennen traten gegeneinander an. Angefeuert von ihren Angehörigen, Freunden und Fans zeigten die Athletinnen und Athleten Spitzenleistungen in Riesenslalom- und Kombi-Race.

Am erfolgreichsten schnitten die Walliser ab. Sie sicherten sich an den beiden Renntagen je 18 von insgesamt 108 Plätzen auf dem Podium. Zweiter wurde der Kanton Graubünden mit 15 Medaillen und Dritter Bern mit 11.

Doch auch das Rahmenprogramm kam nicht zu kurz: Das Grand Prix Migros Village erbot sich mit Verpflegung und vielen Attraktionen der Hauptsponsorin Migros, den Co-Sponsoren Thomy und Stöckli sowie den Suppliers Toko und Leki als besten Treffpunkt. Stöckli lädt zudem alle Riesenslalom-Sieger in die neue Produktion nach Malters ein und offeriert ihnen einen personalisierten Rennski.

Zu den Ranglisten

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.