3 März 2021

Swiss-Ski News: Kampf um die Kristallkugeln in Lenzerheide

Swiss-Ski News: Kampf um die Kristallkugeln in Lenzerheide (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)
Swiss-Ski News: Kampf um die Kristallkugeln in Lenzerheide (Foto: © FISI /Pentaphoto /Alessandro Trovati)

Nach den Weltmeisterschaften in Cortina steht Mitte März mit dem Ski Weltcup Finale in Lenzerheide das letzte Saison-Highlight für die Alpinen auf dem Programm. Mehrere Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski befinden sich noch mitten im Kampf um die Weltcup-Kristallkugeln.

Im vergangenen Winter endete eine 31-jährige Vorherrschaft Österreichs in der Weltcup-Nationenwertung. Nach mehr als drei Jahrzehnten gelang es dem Swiss-Ski Team, die Trophäe für die beste Alpin-Nation zurückzuerobern. Und auch in dieser Saison liegt das Schweizer Alpin-Team aussichtsreich im Rennen um die begehrte Trophäe: 18 Wettkämpfe vor Saisonende beträgt der Vorsprung der Schweiz auf das zweitplatzierte Österreich 1143 Zähler. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern ist Swiss-Ski aktuell die Nummer 1 im Ski Weltcup.

In Lenzerheide gelangen vom 17. bis 21. März insgesamt neun Wettkämpfe zur Austragung. Zunächst stehen je Geschlecht eine Abfahrt und ein Super-G im Programm, danach der Team Event und am letzten Weltcup-Wochenende die Riesenslaloms und Slaloms. Die Ausgangslage im Kampf um die Kristallkugeln verspricht dabei viel Spannung.

Gesamtweltcup

Männer: Neun Rennen vor Schluss ist Marco Odermatt im 2. Rang klassiert. Der Nidwaldner hat 210 Punkte weniger auf dem Konto als der Führende Alexis Pinturault (FRA).

Frauen: Lara Gut-Behrami übernahm am vergangenen Wochenende im Val di Fassa die Führung in der Overall-Wertung. Die Tessinerin weist acht Rennen vor Schluss eine Marge von 187 Punkten gegenüber der zweitplatzierten Petra Vlhova (SVK) auf. Auf Platz 3 mit 335 Punkten Rückstand auf Gut-Behrami klassiert ist mit Michelle Gisin eine weitere Schweizerin.

Abfahrt

Männer: Noch sind drei Rennen ausstehend. Beat Feuz weist als Leader in der Disziplinenwertung 48 Zähler Vorsprung gegenüber Matthias Mayer (AUT) auf.

Frauen: Corinne Suter hat vor dem letzten Rennen in Lenzerheide 70 Zähler Rückstand auf die Leaderin Sofia Goggia (ITA), die verletzt ausfällt. Lara Gut-Behrami liegt derweil 97 Zähler hinter Goggia zurück. Beide Schweizerinnen können also noch die kleine Kristallkugel gewinnen. Die Weltmeisterin Corinne Suter braucht hierfür einen 2. Platz, Lara Gut-Behrami benötigt für den Disziplinensieg Rang 1 in der Abfahrt von Lenzerheide. Gleichzeitig ist sie darauf angewiesen, dass Corinne Suter maximal Dritte wird.

Super-G

Männer: Zwei Rennen vor Schluss liegen Mauro Caviezel und Marco Odermatt 116 beziehungsweise 123 Zäher hinter dem Weltmeister Vincent Kriechmayr (AUT) zurück.

Frauen: Lara Gut-Behrami steht vorzeitig als Disziplinensiegerin fest.

Riesenslalom

Männer: Vor den abschliessenden beiden Rennen liegt Marco Odermatt als Zweiter nur noch 25 Zähler hinter dem Leader Alexis Pinturault (FRA).

Frauen: Zwei Rennen vor Schluss führt Marta Bassino (ITA) mit 124 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Tessa Worley (FRA). Michelle Gisin als Dritte liegt 148 Zähler zurück.

Slalom

Männer: Zwei Rennen vor Saisonende beträgt der Vorsprung von Marco Schwarz (AUT) auf seinen ersten Verfolger Ramon Zenhäusern 146 Punkte.

Frauen: In dieser Disziplin sind noch vier Rennen ausstehend. Petra Vlhova liegt als Führende 70 Zähler vor der viertplatzierten Michelle Gisin. Wendy Holdener (5.) hat 155 Punkte Rückstand auf die Slowakin.

Lenzerheide ist bereits zum sechsten Mal Austragungsort des Weltcup-Finals der Alpinen. Der Kampf in den Disziplinwertungen, im Gesamtweltcup und im Nationencup entscheidet sich auf der Weltcupstrecke «Silvano Beltrametti» am Heimberg in Parpan.

Quelle: Swiss-Ski.ch

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Clément Noël spult in Saas Fee Riesentorlauf- und Slalomeinheiten ab (Foto: © Philip Platzer/Red Bull Content Pool)
Clément Noël spult in Saas Fee Riesentorlauf- und Slalomeinheiten ab (Foto: © Philip Platzer/Red Bull Content Pool)

Saas Fee – Der französische Ski Weltcup Rennläufer Clément Noël arbeitet mit seinen Mannschaftskollegen der Equipe Tricolore in Saas Fee. Für den jungen und erfolgreichen Athleten stehen nicht nur Riesenslalom-, sondern auch Torlaufeinheiten auf dem Programm. Nachdem die Blues in der Indoor-Halle in Peer arbeiteten, kehrte man in die Schweiz zurück. Frédéric Perrin, Leiter der… Clément Noël spult in Saas Fee Riesentorlauf- und Slalomeinheiten ab weiterlesen

Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?
Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?

Oberhofen am Thunersee – Die Zeichen stehen auf Abschied. Die Ski Weltcup Kombination findet auch in der Weltcupsaison 2021/22 keinen Platz. Der Internationale Skiverband kam mit den Organisatoren der möglichen Veranstaltungsorten zu keinem Konsens. Ob die Alpine Kombination komplett verschwindet, steht noch in den Sternen. FIS-Renndirektor Markus Waldner bestätigt die Absage der Kombis im bevorstehenden… Waren Mikaela Shiffrin und Marco Schwarz die letzten Kombi-Weltmeister? weiterlesen

Giuliano Razzoli hat ein großes Ziel: Die Olympischen Winterspiele 2022 (Foto: © Giuliano Razzoli / Instagram)
Giuliano Razzoli hat ein großes Ziel: Die Olympischen Winterspiele 2022 (Foto: © Giuliano Razzoli / Instagram)

Saas Fee – In gut 40 Tagen beginnt – wie gewohnt – in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Die azurblauen Damen und Herren starten voller Zuversicht in eine neue Trainingswoche. Mit von der Partie ist auch Giuliano Razzoli, der vor elf Jahren im kanadischen Vancouver die olympische Goldmedaille im Slalom geholt hat. Er möchte… Giuliano Razzoli hat ein großes Ziel: Die Olympischen Winterspiele 2022 weiterlesen

Banner TV-Sport.de