Home » Alle News

Swiss-Ski News: Michael Vogt analysiert die Belastung der Rennfahrerinnen

© swiss-ski.ch / Michael Vogt führt bei Priska Nufer eine Blutanalyse durch

© swiss-ski.ch / Michael Vogt führt bei Priska Nufer eine Blutanalyse durch

Michael Vogt ist Leiter Forschung bei Swiss-Ski. Seit dem 11. November ist er mit dem Ski-Alpin-Damenteam in den USA und Kanada unterwegs. Was macht ein Wissenschaftler bei den Praktikern?

Mitte November sind zuerst die Speedfahrerinnen nach Übersee gereist, wenige Tage später folgten auch die Technikerinnen. Von Anfang an dabei: Dr. phil. Math. Michael Vogt, studierter Biologe, Spezialist auf den Gebieten der Muskelforschung, der Leistungsfähigkeit in der Höhe und der Leistungsphysiologie.

Doch was macht ein Forscher an der Front und nicht im Labor? „Meine Aufgabe hier ist das Belastungsmonitoring. Das heisst, ich analysiere anhand diverser Messungen, wie hoch die Belastung für die Athletinnen ist und anhand der gesammelten Daten versuche ich, zusammen mit den Coaches das Training für jede Athletin optimal zu steuern“, erklärt Michael Vogt.

Es ist nicht das erste und einzige Mal, dass der 47-Jährige beim Team ist. Das Ganze ist ein längerfristiges Projekt, angefangen damit wurde vor vier Jahren. Das Ziel ist, im Hinblick auf die WM in Vail/Beaver Creek im Februar, herauszufinden, wie man sich darauf vorbereitet, auf solcher Höhe die bestmögliche Leistung zu erbringen. Der WM-Austragungsort liegt auf rund 2500 m.ü.M., Copper Mountain, wo die Athletinnen im letzten Monat gewohnt haben, sogar auf fast 3000 m.ü.M. Zusammen mit der Zeitumstellung bringt das eine enorme Mehrbelastung für den menschlichen Körper.

Die WM rückt immer näher und die Datengrundlage wird immer grösser – sprich: Michael Vogts Arbeit immer wertvoller. „Leider bedeutet das nicht gleich, dass wir dann automatisch auch grosse Erfolge feiern dürfen. Aber manchmal geht’s auf und das freut mich natürlich besonders. Zum Beispiel letztes Jahr beim Weltcup in Beaver Creek: Da wurden die gemessenen Daten im Hinblick aufs Rennen immer besser, das heisst die Athletinnen wurden immer fitter. Und dann hatten wir sechs Fahrerinnen (inkl. Tina Weirather, die mit den Schweizerinnen trainiert) unter den besten zwölf.“

Um die Belastung der Athletinnen zu überwachen, benutzt Michael Vogt verschiedene Methoden: „Im Trainingstagebuch und anhand eines Fragebogens halten die Fahrerinnen fest, wie anstrengend ein Training für sie war und wie sie sich fühlen. Das sind subjektive Werte. Zudem führe ich alle paar Tage eine Blutanalyse durch und wir testen ihre Schnellkraft mit einer Sprungmessplatte. Die Schnellkraft reagiert auf Müdigkeit und Erholung besonders sensibel.“

Das tönt alles ganz kompliziert und theoretisch, doch Michael Vogts Alltag beim Team beinhaltet noch viel mehr: „Ich mag vielleicht ein bisschen ein Fachidiot sein, aber da ich selber als Skitrainer gearbeitet habe, verstehe ich die Sportlerinnen auch neben meinem Fachbereich, bin voll im Team integriert und helfe immer mit, wo ich kann.“ Das heisst konkret, dass er die Athletinnen auch zum Training fährt, manchmal auf der Piste eine Videoposition übernimmt und sicher immer beim Konditraining dabei ist. „Die Arbeit mit dem Team ist eine Herausforderung für mich. Wenn es dem Team nicht gut läuft, fühle ich mich mitverantwortlich, auch wenn ich sicher nicht das wichtigste Puzzle-Teilchen bin. Ich leide und freue mich mit den Fahrerinnen. Die nahe Zusammenarbeit mit dem ganzen Team ist sehr erfüllend. Und wenn es läuft, dann haben wir wohl auch etwas richtig gemacht.“

Quelle: www.Swiss-Ski.ch
Autor: ivb

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.